Lasik Germany GmbH setzt auf eine Mischung aus bewährten und neuen Verfahren

Lasik Germany GmbH: Erfahrung und Kompetenz in der Mikrokeratom-Technik

Hamburg – Juni 2012. Das Ärzteteam der Lasik Germany GmbH um Dr. Jörg Fischer arbeitet mit der ausgereiftesten Technik in Sachen Augenlaseroperation. Neben der Femto-LASIK setzt die Lasik Germany GmbH auf die bewährte Mikrokeratom-Technik zur Flap-Präparation. Dieses Verfahren ist seit 15 Jahren bekannt und dementsprechend ausgereift. Die Mikrokeratom-Technik sorgt für äußerst zuverlässige Ergebnisse bei einer sehr niedrigen Komplikationsrate (diese liegt bei 0,0078%). Die Feinheiten werden fortwährend verbessert.

Das Team von Lasik Germany-Leiter Dr. Jörg Fischer hat schon tausende Patienten mit der seit Jahren in Fachkreisen bewährten Mikrokeratom-Technik erfolgreich behandelt. Dieses Verfahren bietet eine Menge Vorteile. Das Mikrokeratom ist ein hochpräzise arbeitendes Schneidinstrument, das eine besonders hohe Vorhersagbarkeit der Schnitttiefe und Schnittform aufweist. Der Flap – also das Hornhautdeckelchen, das aufgeklappt werden soll – wird bei dieser bewährten Methode durch einen augenschonenden, sauberen und glatten Schnitt erzeugt. Der Augapfel wird beim Mikrokeratom-Verfahren ca. 20 Sekunden angesaugt. Hierin liegt ein weiteres Plus dieses ausgereiften Verfahrens, denn während der Zeit der Ansaugung wird das Auge nicht durchblutet – sie sollte deshalb auf ein Minimum reduziert werden. Die Mikrokeratom-Technik gewährleistet diese nur kurze Phase, in der das Auge belastet wird.

Die Hornhaut wird nach Erzeugung der Flap mit dem Excimer-Laser abgetragen und somit die Fehlsichtigkeit korrigiert. Die Hornhautmodellierung erfolgt dabei dank eines untravioletten Laserlichts äußerst sanft. Der Name des Excimer-Lasers leitet sich von den englischen Begriffen „excited“ und „dimer“ ab. Das Wortkonstrukt bedeutet also im übertragenen Sinne so viel wie „angeregtes Laserlicht“. Mit diesem Laser werden weltweit mehr LASIK-Eingriffe durchgeführt als mit irgendeinem anderen System.

Weitere Informationen zum Thema Mikrokeratom finden sich auf der Website der Lasik Germany GmbH: http://lasik-germany.de/mikrokeratom.html. Für eine telefonische Beratung wurde unter der Nummer 0800 / 599 599 9 eine kostenfreie Hotline eingerichtet.

Über die Lasik Germany GmbH und die lasik germany® Augenlaser Zentren

Die Lasik Germany GmbH ist Betreiberin der lasik germany® Augenlaser Zentren an den Standorten Frankfurt am Main, Stuttgart, Hamburg, Berlin, Oberhausen und München. Gründer von lasik germany® ist Dr. Jörg Fischer, der über 17 Jahre Erfahrung in der Augenchirurgie verfügt. In einem lasik germany® Augenlaser Zentrum werden operative Eingriffe nach modernen Methoden und Verfahren der refraktiven Chirurgie vorgenommen, unter anderem mit dem FEMTO-Sekundenlaser. Die Operateure von lasik germany® können auf über 1000 selbständig durchgeführte operative Eingriffe pro Jahr zurückblicken und zählen damit ganz offiziell zu den „High-Volume-Operateuren“ ihrer Profession. Hauptsitz der Lasik Germany GmbH ist Hamburg. Die Geschäfte der Lasik Germany GmbH führt Dr. Jörg Fischer.

Kontakt:

Lasik Germany GmbH

Dr. Jörg Fischer

Hohe Bleichen 10

20354 Hamburg

Tel.: 0800 / 599 599 9

Fax: 040-35017517

E-Mail: service@lasik-germany.de

Internet: www.lasik-germany.de

http://www.lasik-germany-mikrokeratom.de