Archiv für Juli, 2012


Lasik Germany: Immer mehr Prominente lassen sich die Augen lasern

Vor allem Sportler sind auf hervorragende Sehkraft angewiesen

Hamburg – Juli 2012. Die LASIK-Augenlaseroperation wird immer populärer. Inzwischen seit mehr als 20 Jahren erprobt, entschließen sich immer mehr Menschen dazu, ihre Sehschärfe durch eine LASIK-OP korrigieren zu lassen. Darunter befinden sich auch viele prominente Persönlichkeiten aus den unterschiedlichsten Bereichen von Politik bis Mode. Besonders gerne lassen sich Sportler die Sehschärfe korrigieren.

Immer mehr kurz- oder weitsichtige Menschen unterziehen sich einer Augenkorrektur – darunter auch viele Prominente. Ob Politiker, Schauspieler oder Musiker, ohne Brille oder Kontaktlinsen lässt sich der stressige, terminreiche Alltag wesentlich besser bewältigen. Besonders wichtig ist eine hervorragende Sicht für Sportler. Eine Brille kommt bei den meisten Sportarten nicht in Frage, und Kontaktlinsen verträgt nicht jeder. Aus gutem Grund lassen deshalb viele Sportler einer Augenlaseroperation vornehmen, darunter Radprofi Lance Armstrong oder Biathlet Michael Greis. Einer der ersten prominenten LASIK-Patienten war Golflegende Tiger Woods. Er ließ sich bereits 1999 operieren und gehörte zu den ersten bekannten Persönlichkeiten, die die Augenlasermethode aktiv empfahlen.

Gründe, die für eine LASIK-OP sprechen, gibt es viele. Bei Tiger Woods beispielsweise war es seine Pollenallergie, die zu Schwierigkeiten mit Kontaktlinsen führte. Aber auch ohne Probleme oder Unverträglichkeiten sind Kontaktlinsen und Brillen in vielen Situationen umständlich zu handhaben. Ein weiterer Grund – nicht nur, aber vor allem auch für Sportler – ist die erheblich verbesserte Sehkraft, die sich auch durch die beste Brille bzw. Kontaktlinsen nicht erreichen lässt. Nicht ohne Grund wird gerne von „Adleraugen“ gesprochen, wenn die Sehschärfe nach einer LASIK-OP beschrieben werden soll.

Eine LASIK-Behandlung, wie sie auch Lasik Germany durchführt, ist denkbar unkompliziert und kann ambulant durchgeführt werden. In Deutschland lassen sich pro Jahr mittlerweile mehr als 50.000 Menschen operieren. Sie sind in guter Gesellschaft: Neben bereits erwähnten Sportlern gehören auch Topmodel Cindy Crawford, Schauspielerin Nicole Kidman oder Sängerin Jessica Simpson zu den Prominenten, die dank LASIK nun im wahrsten Sinne des Wortes den vollen Durchblick haben.

Über die Lasik Germany GmbH und die lasik germany® Augenlaser Zentren

Die Lasik Germany GmbH ist Betreiberin der lasik germany® Augenlaser Zentren an den Standorten Frankfurt am Main, Stuttgart, Hamburg, Berlin, Oberhausen und München. Gründer von lasik germany® ist Dr. Jörg Fischer, der über 17 Jahre Erfahrung in der Augenchirurgie verfügt. In einem lasik germany® Augenlaser Zentrum werden operative Eingriffe nach modernen Methoden und Verfahren der refraktiven Chirurgie vorgenommen, unter anderem mit dem FEMTO-Sekundenlaser. Die Operateure von lasik germany® können auf über 1000 selbständig durchgeführte operative Eingriffe pro Jahr zurückblicken und zählen damit ganz offiziell zu den „High-Volume-Operateuren“ ihrer Profession. Hauptsitz der Lasik Germany GmbH ist Hamburg. Die Geschäfte der Lasik Germany GmbH führt Dr. Jörg Fischer.

Kontakt:

Lasik Germany GmbH

Dr. Jörg Fischer

Hohe Bleichen 10

20354 Hamburg

Tel.: 0800 / 599 599 9

Fax: 040-35017517

E-Mail: service@lasik-germany.de

http://www.lasik-germany-prominente-lasikpatienten.de


SafeTIC AG: Dank Einbruchsprävention beruhigt in die Urlaubszeit starten

SafeTIC AG: Einbruch-Saison Sommer: Jetzt für Sicherheit sorgen

Mannheim – Juni 2012. Die Monate Juni, Juli und August sind traditionell die Monate, in denen die meisten Menschen in ihren Jahresurlaub fahren. Leider ist es auch die Zeit, in der die meisten Einbrüche verzeichnet werden. Die SafeTIC AG rät deshalb dazu, Häuser und Wohnungen rechtzeitig zu sichern und mit modernen Überwachungs- und Alarmsystemen auszustatten.

Sommerzeit bedeutet Urlaubszeit – für viele Menschen die schönsten Monate des Jahres. Leider haben auch Einbrüche um diese Zeit Hochkonjunktur. Den Dieben verschafft die Sommersaison Vorteile, sind doch manche Wohnhäuser tage- oder auch wochenlang unbewohnt. Und auch das wachsame Auge des Nachbarn ist nicht den ganzen Tag aktiv.

Die Kriminalstatistik für das Jahr 2011, die im Mai 2012 von Bundesinnenminister Friedrich in Berlin vorgestellt wurde, zeigt, dass die Kriminalität bundesweit angestiegen ist, bei gleichzeitig sinkender Aufklärungsquote. Zurückzuführen ist diese unerfreuliche Entwicklung zum größten Teil auf Einbrüche und Diebstahl – sie machen 40 % aller erfassten Straftaten aus. Besonders haben es die Kriminellen auf teure Elektronik abgesehen – wodurch auch das Schadensvolumen (Wert der gestohlenen Ware plus beschädigte Fenster, Türen etc.) ansteigt.

Die Statistik bestätigt: Ein zuverlässiger Objektschutz wird immer wichtiger – nicht nur, aber vor allem auch in der Urlaubszeit. Eine umfassende Einbruchsprävention sorgt dafür, dass man sorgenfrei in die wohlverdienten Ferien starten kann. Deshalb gilt es auch für Unternehmen, verstärkt auf einen umfassenden Objektschutz zu setzen. Übrigens: Nicht nur auf Privathaushalte, sondern auch auf Firmengebäude lenken Einbrecher ihre Aufmerksamkeit.

SafeTIC trägt mit seinen innovativen Überwachungssystemen dazu bei, Objekte – ob Einfamilienhäuser, Mietshäuser oder Bürogebäude – rundum zu sichern. Seit letztem Jahr auf dem Markt ist das Fernüberwachungssystem OYSECURE, eine biometrische Alarmanlage, die eine 24-Stunden-Überwachung ermöglicht und dank eingebauter Vorprüfung Fehlalarme verhindert. OYSECURE ist mit einer vom Verband der Schadenversicherer (VdS) anerkannten Notrufzentrale (höchste Sicherheitsstufe Klasse C) gekoppelt. Im Einbruchsfall wird durch OYSECURE eine unmittelbare Sprech- und Hörverbindung zur Notrufzentrale hergestellt.

SafeTIC wird auch in Zukunft innovative Sicherheitslösungen auf den Markt bringen und dazu beitragen, weiterhin neue Maßstäbe in Sachen Sicherheit zu setzen.

Detaillierte Informationen zu OYSECURE und weiteren SafeTIC-Sicherheitssystemen finden Sie unter www.safe-tic.de.

Über die SafeTIC AG

Als einziges europäisches Unternehmen hat sich die SafeTIC AG auf Fingerabdruck- und Fingermorphologie-Erkennungssysteme spezialisiert. SafeTIC ist die europäische Nr. 1 im Bereich Unternehmenssicherheit – als Hersteller biometrischer Lesegeräte und Anbieter der europaweit meistinstallierten biometrischen Zugangskontrollen. Zudem ist SafeTIC Marktführer in den Bereichen Biometrie und Visio-Mobilität. Die SafeTIC AG ist in der gesamten Wertschöpfungskette von Sicherheitssystemen vertreten. Allein in Europa hat die SafeTic AG über 15.000 Kunden. Sitz der SafeTIC AG ist Mannheim.

Kontakt SafeTIC AG

SafeTIC AG
Jennifer Stahl


Floßwörthstraße 57
68199 Mannheim


Tel.: + 49 (0) 621 842 528 0
Fax: + 49 (0) 621 842 528 999


E-Mail: jennifer.stahl@safe-tic.de

Internet: http://www.safe-tic.de

http://www.safetic-ag-einbruchszeit-sommer.de


Vexeo: Kompetente SEO-Beratung für Finanzprofis von SAFIMA

Frankfurt, im Juli 2012: Wer die eigenen Webseitenbesucher immer mit den aktuellsten Informationen versorgen möchte und auch bei Google auf den vorderen Plätzen positioniert sein will, sollte das richtige Content Management System (CMS) wählen. Kompetente Beratung hinsichtlich des zu den individuellen Bedürfnissen passenden CMS liefern die Spezialisten von Vexeo. Auch die Betreiber der Webseite www. altersvorsorge-24.de verlassen sich auf den Rat der Profis.

Gerade wenn sich ein Webseitenbetreiber dazu entschließt, die eigene Seite mit einem neuen Content Management System zu verwalten, sollte er sich während des Umzugs von einer professionellen Agentur für Suchmaschinenoptimierung beraten lassen. Bereits bei der Auswahl des optimalen CMS für die eigenen Bedürfnisse ist es hilfreich, auch die von diesem System bereitgestellten Möglichkeiten zur suchmaschinenkonformen Optimierung der Inhalte zu berücksichtigen. Die SEO-Techniker von Vexeo beraten zahlreiche Kunden bei der Wahl des richtigen CMS und kennen sich aus mit den Vor- und Nachteilen des jeweiligen Systems.

Entscheidet sich ein Kunden dafür, die Inhalte der Webseite in ein neues CMS umzuziehen, gibt es verschiedene Faktoren, die bei einem solchen Umzug beachtet werden müssen. Auch der Großkunde SAFIMA – Sotzek Assekuranz & Finanzmakler GmbH hat sich dazu entschieden, auf ein benutzerfreundlicheres Management System umzusteigen. Pünktlich zum Umzug der Daten entschied sich SAFIMA deshalb für die Verlängerung des Vertrages mit den SEO-Profis von Vexeo. „Wir [sind] aufgrund des aussagekräftigen Referenzen, der starken Positionierung des Unternehmens im eigenen Marktsegment und der mannigfaltigen Erfahrung […] auf Vexeo.de gestoßen und haben uns […] für eine langfristige Zusammenarbeit entschieden“, heißt es in dem von Stefan Sotzek, Geschäftsführer von SAFIMA, aufgesetzten Referenzschreiben.

Zur SAFIMA gehören die SAFIMA – Sotzek Assekuranz & Finanzmakler GmbH und die SFT Consulting GbR. SAFIMA ist unabhängiger Makler und Berater für Versicherungs- und Finanzdienstleistungen und Mitglied im Verband Deutscher Versicherungsmakler e.V. (VDVM). Gerade in dieser Branche ist es elementar, Kunden und Interessierte regelmäßig mit Informationen zu den verschiedenen Angeboten und Produktlösungen zu versorgen. Gleiches gilt für die SFT Consulting GbR. Sie beschäftigt sich mit betrieblichen Vorsorgesystemen, betrieblichen Gesundheitsmanagement und der Entgeltoptimierung.

Für SAFIMA ist es wichtig, als Unternehmen auf dem aktuellsten Stand der Technik zu bleiben und mit modernen Systemen zu arbeiten. Ein benutzerfreundliches und innovatives CMS ist hierbei eine Selbstverständlichkeit, um den Besucher der Webseite schnell und einfach die wichtigsten Infos zu präsentieren. Bei der Auswahl und Implementierung des Systems verlassen sich die Finanzprofis auf die kompetente Beratung durch Vexeo.

Die Vexeo-Mitarbeiter betreuen die Webseite altersvorsorge-24.de schon seit über einem Jahr und konnten diese mit den durchgeführten Maßnahmen bereits unter zahlreichen relevanten Suchbegriffen im Google-Ranking positionieren. Diese Positionen gilt es jetzt nach dem CMS-Umzug weiterhin zu halten und noch weiter auszubauen. Dabei legt Vexeo.de großen Wert auf Nachhaltigkeit und eine organische Steigerung der Platzierungen – um diese so stabil wie möglich auf den vorderen Plätzen zu halten.

Über Vexeo.de
Vexeo.de ist eine Marke der Online Marketing Solutions AG und sorgt mit Hilfe ihrer einschlägigen Erfahrung im Online Marketing, einer erprobten Technik und kompetenten SEO-Profis für die optimale Vermarktung von Kundenwebseiten in den Internet-Suchmaschinen. Das Portfolio von Vexeo.de orientiert sich darüber hinaus auch an den spezifischen Anforderungen lokaler und regionaler Anbieter von Produkten und Dienstleistungen. Vexeo.de entwickelt im Kundenauftrag individuelle Konzepte, die eine konkurrenzfähige Internet-Präsenz schaffen und für qualifizierten Traffic sorgen. Zufriedene Referenzkunden aus verschiedenen Branchen belegen den Erfolg der Leistungen von Vexeo.de. Das Team von Vexeo.de besteht aus SEO-Experten, IT-Spezialisten und erfahrenen Marketing-Fachleuten.
Vexeo.de
Herr Achim Zeidler, M.A.
Tel.: 069 / 79 53 49 – 17
Fax: 069 / 50 69 69 – 40

Internet: www.vexeo.de
E-Mail: info@vexeo.de


Auer Witte Thiel: Mietrechtänderungsgesetz soll Vermieter besser schützen

Auer Witte Thiel: Gesetzesentwurf will das Mietrecht an die aktuellen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Verhältnisse anpassen

München – Juli 2012: Auer Witte Thiel informiert: Der Referentenentwurf für ein „Gesetz über die energetische Modernisierung von vermietetem Wohnraum und über die vereinfachte Durchsetzung von Räumungstiteln“ (MietRÄndG) sieht vor, das Mietrecht an aktuelle Gegebenheiten anzupassen und die Interessen sowohl des Vermieters als auch des Mieters in ein ausgewogenes Verhältnis zu bringen. Ein wichtiger und notwendiger Schritt, so die Meinung der Rechtsanwälte Auer Witte Thiel aus München.

Am 23.05.2012 hat das Bundeskabinett einen Gesetzesentwurf zur Mietrechtsreform beschlossen und auf den parlamentarischen Weg gebracht. Das Gesetz will investitionswillige Vermieter stärken. Der Tatbestand der „energetische Modernisierung“ ist neu und umfasst alle Maßnahmen, die durchgeführt werden, um das Mietobjekt energieeffizienter zu machen. Wird beispielsweise eine solche Modernisierung in einem Zeitrahmen von drei Monaten durchgeführt, soll dies den Mieter nicht mehr zu einer Mietminderung in der Bauphase berechtigen.

Darüber hinaus befasst sich das Mietrechtsänderungsgesetz mit Regelungen zum Kündigungsschutz bei der Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen. So wird eine Lücke zum Umwandlungsschutz in § 577 a BGB geschlossen. Eine Neuregelung soll das „Münchener Modell“ unterbinden.

Geregelt werden soll außerdem der Umgang mit dem sogenannten Mietnomadentum. Hierzu zählt zum Beispiel das vorsätzliche Nicht-Nachkommen von Zahlungsverpflichtungen. Räumungsklagen sollen erleichtert und der Vermieter durch eine gerichtliche Hinterlegungsanordnung davor geschützt werden, allein durch die Hauptsacheverfahrensdauer wirtschaftlichen Schaden zu erleiden.

Die Rechtsanwälte der Kanzlei Auer Witte Thiel aus München sehen in der Gesetzesvorlage eine erfreuliche Entwicklung hin zu einem verbesserten Verhältnis beider Parteien (Mieter und Vermieter). Es bleibt jedoch abzuwarten, inwieweit sich die geplanten Änderungen tatsächlich in der Praxis auswirken werden.

Die Kanzlei Auer Witte Thiel wird ihre Berichterstattung zu aktuellen Themen rund um das Miet- und Immobilienrecht in den kommenden Monaten fortsetzen. Mehr Informationen zum Thema Mietrecht erhalten Sie unter www.auerwittethiel-presse.de.

Über die Anwaltskanzlei Auer Witte Thiel

Die Spezialisierung auf Schwerpunktbereiche und der Ausbau von Kernkompetenzen in bestimmten Fachbereichen sind im anwaltlichen Dienstleistungsbereich unverzichtbar. Auer Witte Thiel vertritt im Bereich Miet-, Immobilien- und Baurecht eine Vielzahl von Wohnungsbauunternehmen, Hausverwaltungen und Wohnungseigentumsgemeinschaften. Sitz der Kanzlei Auer Witte Thiel ist München.

Kontakt

Auer Witte Thiel Rechtsanwälte

Rechtsanwalt Tobias Steiner

Bayerstraße 27

80335 München

Telefon: 089/59 98 97 60

Telefax: 089/550 38 71

E-Mail: kontakt@auerwittethiel.de

Web: www.auerwittethiel.de

http://www.auerwittethiel-mietrecht.de


Prosperia-Portfoliounternehmen Green Gallon Solutions Biofuel LLC. unterstützt gemeinnützige Organisationen

Prosperia AG: innovative Fondsproduktstrategie

Würzburg/Fort Myers, Fla. – Juni 2012. Prosperia beschreitet gerne neue Wege und ist stetig auf der Suche nach innovativen Projekten wie Green Gallon Solutions Biofuel LLC.. Hier steht ökologische Nachhaltigkeit, d.h. der weitsichtige Umgang mit natürlichen Ressourcen im Vordergrund. Green Gallon Solutions Biofuel LLC. stellt hochwertigen Biodiesel aus gebrauchtem Pflanzenöl her. Das Unternehmen setzt nicht nur auf ökologisches Bewusstsein und Nachhaltigkeit – auch der soziale Aspekt und die Förderung der lokalen Wirtschaft stehen hier im Fokus. Green Gallon lässt einen Teil seiner Einnahmen lokal ansässigen Wohltätigkeitsorganisationen zukommen.

Aktuell arbeitet Green Gallon mit der Harry Chapin Food Bank, einer in Florida ansässigen Essensausgabe, deren Namensgeber der 1981 verstorbene Folksänger Harry Chapin ist, zusammen. Die Organisation sammelt Lebensmittel, um diese an bedürftige Familien im Südwesten Floridas zu verteilen. Sie arbeitet dabei mit einem Netzwerk von Non-Profit-Organisationen zusammen – monatlich werden so mehr als 30.000 Menschen mit Essen versorgt.

Mit einer kürzlich gestarteten Aktion weitet Green Gallon dieses Engagement noch aus. So fahren Green Gallon Trucks durch Südwestflorida, um altes Speiseöl von Restaurants, Hotels und anderen mit Speiseöl arbeitenden Betrieben einzusammeln. Diese spenden mit ihrem Engagement gleichzeitig ein Pfand an die Harry Chapin Food Bank. Ziel dieser Aktion ist es, insgesamt 100.000 Gallonen Öl zu sammeln – bei 50 Cent pro Gallone wären das rund 50.000 Dollar. Da die Harry Chapin Food Bank für jeden eingesammelten Dollar Lebensmittel im Wert von 6 USD erwerben kann, würden dies insgesamt 300.000 USD bedeuten, die in Lebensmittel investiert werden. Die Aktion endet zum 31. Dezember 2012.

Prosperia ist mit seinen beiden Beteiligungsfonds Prosperia Green Gallon 1 und 2 über eine Investitionsgesellschaft in die Werke der Green Gallon Solutions Biofuel LLC. investiert. Das Investment entwickelt sich sehr erfolgversprechend. Finanzielle Unterstützung erhält Green Gallon vom US-Agrarministerium USDA. Dies hatte kürzlich bei einem vor Ort Termin in Fort Myers, Florida die Zahlung von Fördergeldern für den Bau weiterer Green Gallon Anlagen zugesichert.

Unter der Adresse www.prosperia-ag-green-gallon-1.de sind weitere aktuelle Informationen zu Prosperia und den Prosperia Green Gallon Fonds erhältlich.

Über die Prosperia

Das Emissionshaus Prosperia ist auf die Entwicklung und Emission von Beteiligungskonzepten im Bereich geschlossener Fonds spezialisiert. Den Schwerpunkt der Prosperia bilden Direktinvestments in den Sektoren Private Equity, Infrastruktur, Multi Asset und Erneuerbare Energien. Hierbei kann das Management der Prosperia auf eigene Erfahrungen wie auch auf ein Netzwerk von meist institutionellen Partnern bauen. Dabei wahrt die Prosperia bei der Umsetzung der angebotenen Kapitalanlagen einen hohen Qualitätsstandard. Um diesen Standard aufrecht erhalten zu können, analysiert ein Team von Fachleuten fortlaufend die wirtschaftlichen Chancen der Märkte, leitet hieraus ertragsstarke Investitionen ab und entwickelt Kapitalanlagen, die den Erwartungen der Privatanleger gerecht werden. Das Management der Prosperia folgt dabei einem ganzheitlichen Ansatz sowie dem Grundsatz der Portfolio-Optimierung und kann einem breiten Publikum von Anlegern renditestarke Anlageangebote bieten.

Kontakt

Prosperia AG

Marion Gräfin Wolffskeel-Lieblein

Rottendorfer Strasse 30 d

97074 Würzburg

Telefon: 0931/79792-14

Telefax: 0931/79792-17

E-Mail: wolffskeel-lieblein@prosperia.de

Internet: www.prosperia.de

http://www.prosperia-green-gallon.de/