Archiv für November, 2012


REW SOLAR® AG informiert über steigende Strompreise

Dortmund, November 2012: Die REW SOLAR® AG – spezialisiert auf alle Bereiche der Photovoltaik – ist mit den Wandlungen und Entwicklungen auf dem Energiemarkt vertraut und hält sich stetig auf dem Laufenden über alle Neuregelungen. Das Unternehmen informiert über die steigenden Strompreise, auf die sich Verbraucher ab Januar 2013 einstellen müssen, und zeigt Alternativen auf.

In Zeiten stetig steigender Strompreise werden die Rufe nach Alternativen zur Stromversorgung immer lauter. Der REW SOLAR® AG ist es ein Anliegen, mit ihren Leistungen zur effektiven Weiterentwicklung des Solarenergiemarktes beizutragen. So erweitert das Unternehmen sein Produktportfolio nun um einen Stromspeicher zur dauerhaften Speicherung von Sonnenenergie. Ausführliche Informationen zu dem Speichersystem für Solarstrom stellt die REW SOLAR® AG unter www.rewsolar-stromspeicher.de zur Verfügung.

Strom wird immer teurer, informiert REW SOLAR

Rund 240 Energieversorger – vom Energieriesen bis zum kleinen Stromanbieter – melden für das kommende Jahr steigende Strompreise, so eine aktuelle Erhebung des Verbraucherportals Verivox.de. So ziehen die Tarife in den Großstädten Berlin und Hamburg um erstaunliche 13 Prozent an, aber auch im restlichen Deutschland müssen sich die Verbraucher darauf einstellen, tiefer in die Tasche greifen zu müssen. Mit einem durchschnittlichen Tarifanstieg von 12 Prozent sei zu rechnen, so Verivox. Die Stromanbieter begründen die Tariferhöhungen mit einem Anstieg von Abgaben und Steuern und mit höheren Netzgebühren. Die Ökostromumlage beispielsweise steigt von jetzt 3,6 Cent im nächsten Jahr auf 5,3 Cent.

REW SOLAR® AG möchte Stromerzeugung und Verbrauch ausgleichen

Es ist nicht verwunderlich, dass angesichts dieser Aussichten der Wunsch nach anderen Stromquellen bundesweit steigt. So verzeichnet auch die REW SOLAR® AG momentan besonders viele Anfragen bezüglich der Installation einer Photovoltaikanlage. Der von der REW SOLAR® AG nun auf den Markt gebrachte Stromspeicher wurde mit dem Ziel entwickelt, den Speichernutzen einer Solaranlage noch weiter zu optimieren, indem Energieerzeugung und Verbrauch in Balance gebracht werden.

Das Stromspeicherkonzept der REW SOLAR® AG sorgt dafür, dass der Solarstrom auch an sonnenarmen Tagen und nachts genutzt werden kann. Dies funktioniert, indem durch den Stromspeicher festgestellt wird, wie viel Energie im jeweiligen Haushalt benötigt wird und wie viel gespeichert werden kann. Strombezug, Verbrauch und Speicherung werden aufeinander abgestimmt, und überschüssiger Strom wird ins öffentliche Netz eingespeist.Die REW SOLAR® AG reagiert mit der Ausweitung ihres Produktportfolios auf das steigende Interesse der Verbraucher an alternativen Energien.


Über die REW SOLAR® AG

Die REW SOLAR® AG ist Spezialist für die Fertigung kristalliner Hochleistungsmodule, effizienter Wechselrichter und mikromorpher Dünnschicht-Module. Darüber hinaus bietet die REW SOLAR® AG gemeinsam mit seinen Installationspartnern passgenaue Lösungen zur kommerziellen Nutzung von Solarkraftwerken. Die REW SOLAR® AG deckt alle wichtigen Photovoltaik-Bereiche vom Großhandel über die Anlageplanung bis zum Vertrieb aller Solarkomponenten ab. Unternehmenssitz der REW SOLAR® AG Deutschland ist Dortmund, weitere Niederlassungen befinden sich in England, Griechenland und den USA. Die Geschäfte der REW SOLAR® AG Deutschland führt Simone Gralla.

Pressekontakt:

REW SOLAR® Germany
Frau Pia Schilling
Auf dem Hövellande 6
44269 Dortmund

Tel.: 02315844930
Fax:023158449320
E-Mail: pia.schilling@rewsolar.de
Internet: www.rewsolar.de
http://www.rewsolar-stromspeicher.de/
REW SOLAR informiert über Stromspeicher


Future Business KG aA informiert nun auch auf eigener News-Webseite

Dresden – November 2012: Die Future Business KG aA (FuBus) tritt seit jeher umfassend und auf verschiedenen Kanälen mit ihrer Zielgruppe in Kontakt. Interessierte können sich nun auch auf einer unternehmenseigene News-Seite über Neuigkeiten rund um die Welt der Future Business KG aA und der Finanzdienstleistungsbranche informieren.

Auf der FuBus News-Seite findet man ab sofort regelmäßige Beiträge, die einen spannenden Einblick in die Arbeit der Future Business KG aA (FuBus) bieten. Gewohnt übersichtlich und im typischen FuBus-Design gehalten, werden die Leser mit interessanten Hintergrundberichten zu den Geschäftsbereichen des Unternehmens wie Immobilien, Beteiligungen und Sachwerten versorgt. Die FuBus möchte mit diesem Schritt ihre Präsenz im World Wide Web effektiv ausweiten und einen weiteren Informationskanal zur Verfügung stellen.

Während die Homepage der Future Business KG aA (FuBus) bereits umfassend über alle Teilbereiche informiert, liegt der Fokus hier auf aktuellen Neuigkeiten. Einen weiterer Schwerpunkt wird auf relevante Hintergrundinformationen zu Aspekten des Finanzdienstleistungswesens gelegt. Die Future Business KG aA (FuBus) baut die News-Seite nach und nach aus und bietet für Leser kontinuierlich interessante Inhalte, Berichte und Fotostrecken. Umfassende Informationen zum Launch der Seite findet man auch unter www.fubus-info.de. Zudem bietet das Unternehmen tagesaktuelle Neuigkeiten und Kurznachrichten auf der Facebook-Unternehmensseite unter www.facebook.com/Future.Business.KG.aA und dem Twitter-Profil: twitter.com/future_business.

Future Business KG aA baut Onlinepräsenz aus

Die FuBus freut sich schon darauf, künftig ihre Bindung mit Kunden, Geschäftspartnern und am Finanzwesen Interessierten weiter zu intensivieren – ganz im Sinne der Unternehmensbotschaft „Investitionen in die Zukunft“.

„Ziel des Newsportals ist es, unsere Zielgruppe noch fokussierter mit Neuigkeiten zu versorgen, als wir es jetzt schon tun. Eine breit gefächerte Internetpräsenz ist für ein Unternehmen immens wichtig – und bei der FuBus nehmen wir diesen Aspekt sehr ernst. Zukünftig werden wir diesen Bereich auch noch weiter ausbauen. Es bleibt auf jeden Fall spannend“, erklärt Geschäftsführerin der INFINUS PR & Marketing GmbH Denise Voigtsberger.

Über die Future Business KG aA (FuBus)

Die Future Business KG aA (FuBus) wurde am 23. Februar 2000 in Dresden gegründet. Das Emissionshaus steht im Mittelpunkt einer breit aufgestellten Unternehmensgruppe. Die Future Business KG aA (FuBus) erwirbt Unternehmensbeteiligungen, außerdem kümmert sie sich um den Ankauf und die Verwertung von Renten- und Lebensversicherungen und erwirbt in Top-Lagen ausgewählte Immobilien. Anleger haben die Möglichkeit, sich am Erfolg der Future Business KG aA (FuBus) zu beteiligen, indem sie börsen- und marktzinsunabhängige Anlageprodukte in Form von Genussrechten oder Orderschuldverschreibungen erwerben.

Pressekontakt:

Für Rückfragen und weitere Informationen:
INFINUS PR & Marketing GmbH
Ansprechpartnerin: Denise Voigtsberger
Loschwitzer Str. 38
01309 Dresden
T: 0351-6569350
F: 0351-65693525
presse@infinus-pr.de
http://www.fubus-news.de


M&A-Berater axanta AG vermittelt Filippi-Rützel Metallbau GmbH erfolgreich an Käufer

Oldenburg – November 2012: Die auf die Vermittlung kleiner und mittelständischer Unternehmen spezialisierte axanta AG hat im September 2012 erfolgreich das Metallbau- und Montageunternehmen Filippi-Rützel Metallbau GmbH aus Schlüchtern an einen Existenzgründer vermittelt.

Die axanta AG unterstützte die Filippi-Rützel Metallbau GmbH bei deren Nachfolgeregelung und konnte das Unternehmen erfolgreich an einen Existenzgründer veräußern. Kurz nachdem die bisherigen Inhaber die axanta AG beauftragten, sie bei dem Verkauf zu unterstützen, fanden die ersten Besichtigungstermine statt – unter anderem mit dem jetzigen Käufer.

Die Filippi-Rützel Metallbau GmbH wurde von den heutigen Verkäufern Uwe Filippi und Roland Rützel vor 15 Jahren gegründet. Das Unternehmen ist im Rhein-Main-Gebiet zu einer der bekanntesten Metallbaufirmen herangewachsen. Mit den inzwischen rund 20 Mitarbeitern werden seit Jahren erfolgreich steigende Umsätze und Erträge erwirtschaftet. Zu den Kunden zählen insbesondere Bauunternehmen, Ingenieurbüros und andere gewerbliche Auftraggeber. Die Schwerpunkte liegen vor allem auf Dienstleistungen im Montagebereich und dem Verkauf qualitativ hochwertiger Metallbauerzeugnisse. Die Dienstleistungs- und Produktsparten umfassen Edelstahlkonstruktionen, CNC-Blechbearbeitung, Schlosserarbeiten mit Schwerpunkt Geländerbau, leichten Stahlbau und Industriemontagen. Planungsarbeiten mit 3D-Konstruktionen über CAD runden das Portfolio ab.

Eine weitere erfolgreiche Unternehmensvermittlung für die axanta AG

Neuer Eigentümer der Filippi-Rützel Metallbau GmbH ist der Existenzgründer André Wegner. Der Diplom-Ingenieur sammelte sein Know-how als Technik- und Produktionsleiter bei verschiedenen namhaften Unternehmen, wo er die Leitung diverser Projekte im Millionen-Euro-Bereich innehatte – darunter zahlreiche Bauprojekte. André Wegner kann dabei auf fast 20 Jahre Berufserfahrung blicken. So wie die Filippi-Rützel Metallbau GmbH von der axanta AG begleitet wurde, wurde auch André Wegner von einem eigenen Vermittler aus der M&A-Branche unterstützt.

Udo Goetz, Vorstand der axanta AG, zeigt sich zufrieden über den Ablauf der Vermittlung

„Der gesamte Verkaufsprozess lief auf einem sehr professionellen Niveau ab, da auch der Käufer einen Unternehmensvermittler eingeschaltet hatte. Ich kann jedem Existenzgründer nur empfehlen eine externe Beratung einzuschalten. Hier ist jeder Cent in die zusätzliche Unterstützung gut investiert. Schließlich sind mit dem Einstieg in das eigene Unternehmerleben nicht nur Freiheiten und Chancen verbunden, sondern auch erhebliche finanzielle Risiken“, so Udo Goetz.

Über die axanta AG

Die 2006 gegründete axanta AG gehört in Deutschland zu den Marktführern unter den unabhängigen Beratungsgesellschaften im M&A-Geschäft. Ihr Schwerpunkt liegt auf der Beratung und Unterstützung kleiner und mittelständischer Firmen beim Kauf und Verkauf von Unternehmen, Nachfolgeregelungen und stillen sowie aktiven Unternehmensbeteiligungen. Im Fokus stehen kleine und mittelständische Unternehmen aller Wirtschaftsbereiche, welche die axanta AG über alle Phasen hinweg umfassend betreut. Neben dem Hauptsitz in Oldenburg betreibt die Gesellschaft Niederlassungen in Berlin, München, Düsseldorf und Frankfurt am Main. Als eines der ersten Unternehmen aus der M&A-Branche wurde die axanta AG vom TÜV Nord nach ISO 9001 zertifiziert.

Pressekontakt: axanta AG

Dietmar Müller
Huntestraße 12

D-26135 Oldenburg
Telefon 0173-6733538
E-Mail dietmar.mueller@dafko.de
Internet: www.axanta.com


Lasik Germany GmbH setzt verstärkt auf Social Media-Präsenz auf Facebook und Twitter

Hamburg – November 2012. Neuigkeiten rund um die Lasik Germany GmbH und wichtige Informationen rund um das Thema Augenlaseroperation können Interessierte nun auch über Facebook und Twitter erfahren. Das Unternehmen möchte mit diesen Schritten seine Social Media Präsenz effektiv ausbauen und einen weiteren Feedback-Kanal schaffen.

Die Lasik Germany GmbH legt seit jeher Wert darauf, Patienten und Interessierte auch außerhalb von Beratungsgesprächen und Infoabenden über neue Entwicklungen auf dem Gebiet refraktive Chirurgie und mit Grundinformationen zur Vor- und Nachsorge bei Augenlaserbehandlungen auf dem Laufenden zu halten. Aus diesem Grund weitet das Hamburger Unternehmen seine Präsenz im World Wide Web nun kontinuierlich aus.

Auf Facebook findet man hier das Lasik Germany Unternehmensprofil. Hier finden Interessierte Eckdaten der Firmengeschichte und bekommen Highlights aus der Entwicklung des Augenlasers präsentiert. Dazu gibt es regelmäßig Pinnwandbeiträge, die unterhalten, informieren und zu Diskussionen anregen sollen. Über diesen Kanal können Erfahrungen ausgetauscht und unkompliziert Fragen gestellt werden. Die Experten von Lasik Germany beantworten jede Frage zeitnah.

Lasik Germany GmbH – topaktuelle News auf Twitter

Die Lasik Germany GmbH pflegt zudem auch einen Twitter–Account. Lasik Germany versorgt die Twitter-Gemeinschaft mit auf den Punkt gebrachten Kurzinformationen aus der Augenlaserbranche und den Augenlaser Zentren. Über den Twitter-Feed der Lasik Germany GmbH kann man sich vor allem mobil auf dem Laufenden halten: Ob das nun neue Operationsverfahren, Termine für Infoveranstaltungen oder interessante neue Studien sind – alles ist auf einen Blick schnell und einfach verfügbar.

Die Lasik Germany GmbH stellt unter www.lasik-germany-social-media.de weitere Informationen zu ihrer Social-Media-Strategie zur Verfügung. Das Unternehmen um den Ärztlichen Leiter Dr. Jörg Fischer ist gespannt auf die Resonanz und erwartet, in Zukunft noch direkter mit der Zielgruppe in Kontakt zu treten.

Über die Lasik Germany GmbH und die lasik germany® Augenlaser Zentren

Die Lasik Germany GmbH ist Betreiberin der lasik germany® Augenlaser Zentren an den Standorten Frankfurt am Main, Stuttgart, Hamburg, Berlin, Oberhausen und München. Gründer von lasik germany® ist Dr. Jörg Fischer, der über 17 Jahre Erfahrung in der Augenchirurgie verfügt. In einem lasik germany® Augenlaser Zentrum werden operative Eingriffe nach modernen Methoden und Verfahren der refraktiven Chirurgie vorgenommen, unter anderem mit dem FEMTO-Sekundenlaser. Die Operateure von lasik germany® können auf über 1000 selbständig durchgeführte operative Eingriffe pro Jahr zurückblicken und zählen damit ganz offiziell zu den „High-Volume-Operateuren“ ihrer Profession. Hauptsitz der Lasik Germany GmbH ist Hamburg. Die Geschäfte der Lasik Germany GmbH führt Dr. Jörg Fischer.

Kontakt:

Lasik Germany GmbH
Dr. Jörg Fischer

Hohe Bleichen 10
20354 Hamburg

Tel.: 0800 / 599 599 9
Fax: 040-35017517

E-Mail: service@lasik-germany.de
Internet: www.lasik-germany.de


SafeTIC AG: Einbruchsprävention wird immer wichtiger

Mannheim – November 2012. Ob in Bürogebäuden, Einfamilienhäusern oder Mietwohnungen: Die Zahl der verübten Einbrüche in Deutschland steigt. Vor allem jetzt in der Herbst- und Winterzeit, in der es früher dunkel wird, wird besonders häufig eigebrochen. Als Experte für Einbruchssicherheit und Alarmsysteme ist die SafeTIC mit den Zahlen und Entwicklungen vertraut, informiert über die aktuelle Lage und schaut auf die Prognosen.

Die SafeTIC AG beobachtet als Branchenexperte kontinuierlich aktuelle Auswertungen und wissenschaftliche Untersuchungen zum Thema Sicherheit: Eine repräsentative Studie der YouGov Deutschland AG vom September 2012 kommt beispielsweise zu dem Ergebnis, dass immer mehr Menschen Wert auf eine effektive Einbruchssicherung legen. Dabei müssen die eigenen vier Wände nicht gleich zur Hochsicherheitszone werden – Erfahrungswerte zeigen, dass die meisten Einbrecher unverrichteter Dinge weiterziehen, wenn sie sich nicht innerhalb von 5 Minuten Zutritt verschaffen können.

Die SafeTIC AG präsentiert wichtige Fakten zur Einbruchsstatistik 2011

Aus der Studie geht außerdem hervor: Mehr als 130.000 Wohnungseinbrüche wurden im letzten Jahr bundesweit verübt, 2010 waren es etwas über 120.000 – ein Anstieg von 9,3 Prozent. Es sieht ganz danach aus, dass die offizielle Kriminalstatistik für 2012, die voraussichtlich im Frühjahr 2013 veröffentlicht wird, noch einmal einen Anstieg aufzeigen wird. Einbrecher sind das ganze Jahr über aktiv. Im Winter jedoch kommen ihnen die kurzen Tage und lange Dunkelheitsphasen zugute. Vorsicht ist jedoch zu jeder Tageszeit geboten, denn aber immer mehr Diebe brechen auch am Tag in Wohnungen, Häuser und Büros ein – 2011 waren es bereits 45 Prozent.

Branchen-Experten und Spezialisten von SafeTIC sind sich einig: Prävention lohnt sich

Das bevorzugte Diebesgut sind elektronische Geräte wie Computer, Fernseher oder Beamer. Nicht ohne Grund werden auch Einbrüche in Bürogebäuden immer beliebter unter Langfingern. Ein weiterer Vorteil aus Sicht der Einbrecher: Nachts ist hier in der Regel niemand im Gebäude. SafeTIC rät Unternehmen deshalb, ihre Räumlichkeiten mit modernen Alarm- und Überwachungssystemen auszustatten. Dies gilt natürlich auch für Privathaushalte. Neben dem Verlust von Wertsachen leiden viele Menschen auch darunter, das Vertrauen in ihre Sicherheit verloren zu haben.

Neben Kampagnen und Maßnahmen des Innenministeriums und Konzepten der Polizei zur Ermittlungs-, Fahndungs- und Tatortarbeit weisen Experten wie SafeTIC immer wieder auch auf effektive Präventionsarbeit durch vorsorgliche Installation einer Alarmanlage hin. Mit solch einer Investition wird dazu beigetragen, dass es erst gar nicht zu einem Einbruch kommt und im Endeffekt Geld und Nerven gespart werden. Unter „SafeTIC Einbruchsschutz“ können sich Interessierte über effektive Präventionssysteme mit moderaten Anschaffungs- und Wartungskosten informieren.

Über die SafeTIC AG

Als einziges europäisches Unternehmen hat sich die SafeTIC AG auf Fingerabdruck- und Fingermorphologie-Erkennungssysteme spezialisiert. SafeTIC ist die europäische Nr. 1 im Bereich Unternehmenssicherheit – als Hersteller biometrischer Lesegeräte und Anbieter der europaweit meistinstallierten biometrischen Zugangskontrollen. Zudem ist SafeTIC Marktführer in den Bereichen Biometrie und Visio-Mobilität. Die SafeTIC AG ist in der gesamten Wertschöpfungskette von Sicherheitssystemen vertreten. Allein in Europa hat die SafeTiC AG über 15.000 Kunden. Sitz der SafeTIC AG ist Mannheim.

Kontakt SafeTIC AG

SafeTIC AG
Natalia Schogin

Floßwörthstraße 57
68199 Mannheim
Tel.: ++ 49 (0) 621 842 528 0
Fax: ++ 49 (0) 621 842 528 999

E-Mail: natalia.schogin@safe-tic.de
Internet: http://www.safe-tic.de


Auer Witte Thiel: Wer wegen Streiks am Urlaubsort festsitzt, hat keinen Anspruch auf Schadenersatz

München – November 2012: Laut eines BGH-Urteils vom 21.08. 2012 haben Passagiere keinen Anspruch auf Ausgleichszahlung für Flugannullierung aufgrund angekündigter Pilotenstreiks. Fällt ein Flug aufgrund von angekündigten Tarifstreiks aus, können Passagiere dem aktuellen Urteil des Bundesgerichtshof zufolge keine Schadenersatzansprüche geltend machen. Denn es handele sich dabei um außergewöhnliche Umstände, die nicht von den Fluggesellschaften zu beherrschen seien.

Die Rechtsanwälte Auer Witte Thiel erläutern die Hintergründe der Entscheidung.

Werden Flüge aufgrund eines Personalstreiks annulliert, gehen Passagiere leer aus, entschied der Bundesgerichtshof in seinem Urteil vom 21.8.2012. Die Anwälte Auer Witte Thiel erklären: Ein Streikaufruf durch eine Gewerkschaft sei als externer Faktor zu bewerten, der außerhalb des Betriebs der Fluggesellschaft liege und nicht von dieser abzuwenden sei. Schließlich würde die Entscheidung zum Streik seitens der Arbeitnehmer im Rahmen der Tarifautonomie getroffen, so Auer Witte Thiel. Gleichermaßen urteilte der X. Zivilsenat für Reise- und Personenbeförderungsrecht.
Artikel komplett lesen »


INFINUS GRUPPE auf der jährlichen Leitmesse der Finanzdienstleistungsbranche

Dresden, November 2012 – Die jährlich stattfindende DKM Fachmesse für Versicherungs- und Finanzwirtschaft ist eines der renommiertesten Branchentreffen Deutschlands. Erneut waren in diesem Jahr auch der INFINUS AG Ihr Kompetenz-Partner und das INFINUS AG Finanzdienstleistungsinstitut vor Ort. Als Schwerpunkt informierte die INFINUS AG in diesem Jahr über Lösungen bezüglich der Euro-Krise, der Angst vor Inflation und aktueller Regulierungen des Vermittlerrechts.

Die INFINUS AG Finanzdienstleistungsinstitut war gemeinsam mit dem INFINUS AG Ihr Kompetenz-Partner erfolgreich auf der diesjährigen DKM Fachmesse vertreten. Der knapp 200 Quadratmeter große Messestand der INFINUS GRUPPE bot mit acht Beraterplätzen, Bar, Empfangscounter, Lounge und zwei separaten Besprechungsräumen ausreichend Platz für Gespräche und Networking. Finanzberater und andere Interessierte konnten sich auch dieses Jahr wieder über kompetente Ratschläge, wichtige Informationen und interessante Highlights freuen.

Das INFINUS Messeteam bestand aus 42 Experten aus Geschäftsleitung, Direktionsmanagement und Innendienst. Für die DKM konnte die INFINUS GRUPPE außerdem den bekannten Erfolgstrainer und TV-Finanzexperte Bernd W. Klöckner als Referenten und Ansprechpartner gewinnen. Zudem wurde der Olympiasieger und Botschafter der ecoConsort AG, Jürgen Hingsen, live am Stand begrüßt. Darüber hinaus leiteten die INFINUS-Vorstände Rudolf Ott und Prof. h.c. Dr. Kadkhodai einen gut besuchten Workshop zum Thema Regulierung. Die dazugehörige Präsentation kann hier heruntergeladen werden www.infinus-fachmesse.de.

INFINUS AG auf der DKM Fachmesse: positives Fazit

Die DKM fand 1995 zum ersten Mal statt und ist mittlerweile die Leitmesse der Versicherungs- und Finanzbranche in Deutschland. Die insgesamt 16. DKM bot auch in diesem Jahr wieder ein breites Ausstellungsangebot mit abwechslungsreichem Rahmenprogramm und war mit insgesamt 18.900 Messeteilnehmern (davon rund 13.000 Fachbesucher) ein voller Erfolg. Die Besucher konnten sich auf insgesamt neun Kongressen, fünf Foren und an den Ständen der über 300 Aussteller umfassend informieren. Zudem fanden 75 Workshops und diverse Vorträge hochkarätiger Referenten statt. Trotz des umfangreichen Angebots behielten die Besucher dank des einfach zu bedienenden und übersichtlichen Online-Messeplaners stets den Überblick.

Die INFINUS GRUPPE blickt ebenfalls äußerst positiv auf die diesjährige DKM Fachmesse zurück. Der Besucherrekord am INFINUS-Stand konnte erneut getoppt werden, man konnte wertvolle neue Kontakte knüpfen und interessante Gespräche führen. Die Teilnahme auf der DKM 2013 wird bereits ins Auge gefasst.

Einen Eindruck des INFINUS AG-Auftritts auf der DKM vermittelt folgendes Video: http://www.youtube.com/watch?v=dgzoTGTGn2U&feature=plcp.

Über die INFINUS AG Finanzdienstleistungsinstitut

Die INFINUS AG Finanzdienstleistungsinstitut wurde 2002 am heutigen Stammsitz in Dresden als nach § 32 Kreditwesengesetz (KWG) lizenziertes Unternehmen gegründet und betreut bundesweit 810 Geschäftspartner (Stichtag 30.06.2012). Als multifunktionaler Dienstleister für freie Finanzberater gehört das Unternehmen mit Umsatzerlösen in Höhe von 21,77 Mio. Euro im Geschäftsjahr 2011/2012 (vorläufige Zahlen) und einem haftenden Eigenkapital von 2,3 Mio. Euro zur Spitzenklasse unter den deutschen Haftungsdächern. Die Creditreform Rating AG hat die INFINUS AG Finanzdienstleistungsinstitut zum wiederholten Mal mit der Ratingnote A bewertet.

Das exklusive Produktportfolio beinhaltet unter anderem Anlagen mit Festzinscharakter und Laufzeiten zwischen 30 Tagen und 15 Jahren. Darüber hinaus sind mit dem INFINUS Relaxed Fund, INFINUS Balanced Fund, INFINUS Dynamic Fund, dem auf Nachhaltigkeit fokussierten INFINUS ecoConsort Fund sowie dem im Rohstoffsektor investierenden INFINUS Terra Premium Fund fünf vermögensverwaltende hauseigene Fonds im Angebot. Ein Allfinanzkonzept, das zusammen mit dem Schwesterunternehmen INFINUS AG Ihr Kompetenz-Partner umgesetzt wird, ermöglicht von der Alters- und Risikovorsorge bis zu Immobilien und Vermögensanlagen eine Beratung bis in die anspruchsvollsten Kategorien des Private Banking.

Für Rückfragen und weitere Informationen:

INFINUS PR & Marketing GmbH
Ansprechpartnerin: Denise Voigtsberger

Loschwitzer Str. 38
01309 Dresden
T: 0351-656 935 0
F: 0351-656 935 25
presse@infinus-pr.de


Deutsches Finanzkontor AG: Umsatzwachstum trotz Sommerpause

Kaltenkirchen – November 2012: Die DFK / Deutsches Finanzkontor AG konnte 2012 in der Sommerzeit einen Umsatzwachstum verzeichnen. Trotz der Sommerpause, die normalerweise keine umsatzstarke Zeit ist, verzeichnete die DFK / Deutsches Finanzkontor AG einen großen Anstieg verkaufter Immobilien.

Der Umsatzzuwachs der DFK / Deutsches Finanzkontor AG in diesem Sommer ist ein Beleg dafür, dass immer mehr Anleger auf die zuverlässige Kapitalanlage Immobilien setzen. Gerade in Krisenzeiten wird verstärkt Wert auf Beständigkeit gelegt. Detaillierte Informationen zu Immobilien als Wertanlage und die gestiegenen Umsätze der DFK findet man hier: http://www.dfk-ag-umsatzwachstum.de.

Momentan ist genau die richtige Zeit, um in Immobilien zu investieren. Die Immobilienpreise sind zwar bereits angestiegen, aber noch kann man sehr gut in Häuser und Wohnungen investieren. Die DFK / Deutsches Finanzkontor AG rät deshalb, jetzt zu investieren und anschließend von den steigenden Immobilien- und Mietpreisen zu profitieren. Wenn man noch berücksichtigt, dass die Finanzierungszinsen bei einer 100% Finanzierung in vielen Fällen unter vier Prozent liegen, kann mit Immobilien außerdem recht zügig Geld verdient werden.

Ein weiterer Grund, der für eine Immobilie als Kapitalanlage spricht: Sie sind eine sichere Altersvorsorge. Wer seine Immobilie vermietet, erhält ein zusätzliches, wertvolles Einkommen. Der Bedarf nach Wohnraum steigt trotz sinkender Geburtenraten kontinuierlich. Gründe hierfür sind unter anderem eine steigende Zahl an Single-Haushalten und die Zuwachsrate an Einwanderern.

Wer über die DFK AG Immobilien erwirbt, erhält ein umfangreiches Servicepaket. Um die Betreuung der Immobilienanlagen kümmert sich mit der Miag GmbH eine Tochtergesellschaft der DFK. Von großer Wichtigkeit ist auch eine umfassende Beratung im Vorfeld. So sollte man sich zur Lage des Objektes eingehend informieren, damit dieses auch hohe Renditen erzielt. Immer mehr Anleger tendieren zu einem Barkauf einer Immobilie, weil der Kapitalmarkt keine attraktive Verzinsung anbietet. Auch wenn man finanziert und dabei 30-40% Eigenkapital einbring, vergünstigt sich der Darlehenszins weit unter 3 %.

Über das Unternehmen DFK / Deutsches Finanzkontor AG

Die DFK Unternehmensgruppe ist ein dynamisch wachsender Finanzdienstleister mit einer 10jährigen Unternehmensgeschichte. Geschäftszweck der DFK-Gruppe ist die Erbringung von Finanzdienstleistungen aller Art sowie die Erbringung von Dienstleistungen rund um das Immobilieninvestment. Das gut ausgebaute Vertriebs- und Servicenetz der DFK / Deutsches Finanzkontor AG garantiert einen stabilen Fortbestand und beständiges Wachstum. Durch die Erstellung der individuellen Vermögensaufbaustrategie geht das Unternehmen sehr intensiv auf die persönlichen Bedürfnisse seiner Mandanten ein. Dabei spielt die Vermögenssituation des Einzelnen keine entscheidende Rolle. Die DFK Unternehmensgruppe betreut aktuell über 30.000 Familien mit über 80.000 Verträgen. Vorstandsvorsitzender der Deutsches Finanzkontor AG ist Valeri Spady. Die Deutsches Finanzkontor AG hat ihren Sitz in Kaltenkirchen bei Hamburg.

Kontakt

DFK Deutsches Finanzkontor AG
Valeri Spady

Brookweg 48
24568 Kaltenkirchen
Tel.: 04191 – 910000
Fax: 04191 – 910002
E-Mail: info@dfkag.de
Internet: www.dfkag.de


Die Genotec Wohnbaugenossenschaft eG startet bei Facebook durch

Ludwigsburg – November 2012: Die Genotec Wohnbaugenossenschaft eG wird ab Dienstag, den 13. November 2012 ihre Facebook-Präsenz ausbauen. Ab nächster Woche können sich Interessierte auf dem größten sozialen Netzwerk der Welt regelmäßig über die Genotec auf dem Laufenden halten.

Zum Launch startet die Genotec ein Immobilien-Quiz auf Facebook, bei dem es attraktive Preise – einen iPod und ein iPad – zu gewinnen gibt.

Die Genotec Wohnbaugenossenschaft eG, die sich auf den Optionskauf von Immobilien spezialisiert hat, wird die Genotec Facebook-Präsenz nun nach und nach ausbauen und die Fans mit regelmäßigen Posts, Aktionen und multimedialen Inhalten überraschen. Die Anhänger der Seite sollen sich nicht nur über alle Unternehmensneuigkeiten und Immobilien-News informieren können, sondern auch unterhalten werden.

Zu Anfang möchte die Genotec mit einem interaktiven Facebook-Quiz das Immobilien-Wissen der Fans testen und verlost attraktive Preise. Mit dem Quiz richtet sich die Genotec nicht nur an Immobilienexperten. Um die Fragen zu beantworten, muss man kein Kenner der Branche sein – die Aktion soll jeden ansprechen und vor allem Spaß machen. Bei der Auslosung mitmachen kann jeder, ganz gleich welche Punktzahl im Quiz erreicht wurde.

Das große Genotec Immobilien-Quiz startet am 13.11.2012.

Die Facebook-Präsenz von Genotec ist Teil einer umfassenden Social Media Offensive. Den Anfang macht die Wohnbaugenossenschaft zudem mit einem eigenen Profil auf dem Karrierenetzwerk Xing (https://www.xing.com/companies/genoteceg). Zukünftig wird das Unternehmen seine Präsenz auf allen wichtigen Kanälen nach und nach vergrößern und auch die Twitter-Gemeinschaft mit regelmäßigen Informationen beliefern: Genotec Wohnbaugenossenschaft eG auf Twitter Die Genotec konnte sich mit ihrem neuartigen Konzept der „3. Wohnlösung“ bereits erfolgreich auf dem Markt positionieren. Die Entwicklung der Genotec hin zu einem Social-Media-affinen Unternehmen ist ein weiterer logischer Schritt. Die Genotec Wohnbaugenossenschaft eG freut sich schon darauf, künftig die direkte Kommunikation mit der Zielgruppe verstärken und die eigene Markenbotschaft viral verbreiten zu können.

Die Genotec Wohnbaugenossenschaft eG

Die am 6. November 2002 gegründete Genotec eG verfolgt das Ziel, Menschen den schuldenfreien Erwerb von Immobilien zu ermöglichen. Dies geschieht auf Basis des genossenschaftlichen Grundprinzips der frühen Bausparkassen. Die Genotec eG wird jährlich durch den vbw (Verband baden-württembergischer Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V.) geprüft und veröffentlicht ihre wirtschaftlichen Ergebnisse regelmäßig im Bundesanzeiger.

Kontakt:

GenoUnternehmensGruppe

Pflugfelder Straße 22

71636 Ludwigsburg

Telefon: +49 (0)7141 – 49 89 0

Telefax: +49 (0)7141 – 49 89 299

E-Mail: info@geno.ag

Web: www.geno.ag

Ansprechpartner:

Helmut Roleder

Telefon +49 (0)7234 – 94 82 70

h.roleder@geno.ag


WebSpurt kooperiert mit Trusted Shops

Düsseldorf, im November 2012: WebSpurt – Spezialist für Online Marketing und Suchmaschinenoptimierung (SEO) – startet eine Kooperation mit Trusted Shops, dem führenden Gütesiegel für Online-Shops in Europa.

Webspurt und Trusted Shops bündeln ihre Kernkompetenzen, um ihre Kunden bestmöglich in allen Belangen rund um den Online-Handel zu unterstützen.
Die Partnerschaft zwischen WebSpurt und Trusted Shops bietet:

Den Kunden von WebSpurt durch die Trusted Shops-Zertifizierung eine Steigerung der Abverkaufsrate.
Den Kunden von Trusted Shops durch die SEO Beratung eine Steigerung der Besucherzahlen durch Google & Co.

WebSpurt ist spezialisiert auf die Optimierung von Webpräsenzen jeder Art – im Fokus der Maßnahmen steht dabei die verbesserte Positionierung im den bekannten Suchmaschinen. Suchmaschinenoptimierung ist gerade für Online Shops einer der wichtigsten Faktoren für einen Erfolg des Shops und den Umsatz des Händlers. Wer in den Suchmaschinen unter den Suchbegriffen prominent erscheint, nach denen die Zielgruppe aktiv sucht, erhöht die Besucherzahl auf der Webseite und damit die Chance auf erfolgreiche Geschäftsabschlüsse um ein Vielfaches. Trusted Shops-Kunden erhalten ab sofort eine Vergünstigung in Höhe von zehn Prozent auf die SEO-Dienstleistungen von WebSpurt, um effektiv die Platzierung ihres Webshops zu verbessern. „Mit dieser Kooperation können wir unseren Kunden eine noch umfangreichere Palette an Web-Dienstleistungen anbieten“, fasst David Chau, Leiter Partnermanagement bei der Trusted Shops GmbH, die Vorteile der Partnerschaft zusammen.

Trusted Shops ist ein auf die Zertifizierung von Onlineshops spezialisiertes Unternehmen. Mit der Zertifizierung wird gewährleistet, dass die Onlinehändler mehr als 100 Qualitätskriterien, wie zum Beispiel Preistransparenz, Datenschutz und Liefersicherheit, entsprechen. Trusted Shops ist mit mehr als 13.000 europaweit geprüften Online-Shops das größte Shop-Gütesiegel.

Über WebSpurt
WebSpurt ist eine Marke der Online Marketing Solutions AG und Experte für die Suchmaschinenoptimierung von Unternehmenswebseiten im Internet. Mit langjähriger Erfahrung, einer erprobten Technik und kompetenten sowie hilfsbereiten Mitarbeitern ermöglicht WebSpurt die effiziente Optimierung von Webseiten im Internet. Durch die fortwährende Entwicklung innovativer Webtechnologien in der hauseigenen Entwicklungsabteilung, bieten die SEO-Experten bei WebSpurt ihren Kunden effiziente SEO- und SEA-Lösungen für individuelle Marketing-Konzepte. Firmensitz von WebSpurt ist Düsseldorf.

Kontakt:

Webspurt.de
Herr Yassine Bouyahie
Bismarckstraße 98
40210 Düsseldorf

Tel.: 0211 / 31 12 07 – 0
Fax: 0211 / 31 12 07 – 10

Internet: www.webspurt.de
E-Mail:
info@webspurt.de

http://www.trustedshops.de/shop-info/durch-professionelle-seo-beratung-top-platzierungen-bei-google-co-erreichen-partnerangebot/