Archive für die Kategorie 'Hamburg'


lasik germany®: Hamburger Lasikspezialist feiert 18jähriges Bestehen

Hamburg – Juli 2013. Die lasik germany®-Augenlaserzentren feiern ihr 18jähriges Bestehen. Grund zur Freude gibt es auch für die Patienten, denn pünktlich zum Jubiläum senkt der Hamburger LASIK-Spezialist seine Preise.

lasik germany® feiert in diesem Jahr 18-jähriges Jubiläum. Der Hamburger Experte für Augenlaseroperationen hat sich seinen Status als renommiertes Augenlaserzentrum nicht nur durch kompetente Leistungen, sondern auch durch eine faire Preispolitik erarbeitet. Mit Top-Leistungen und einem patientennahen Service, zu dem Wochenend-LASIK-Angebote, Aktionspakete und Infoabende gehören, konnte sich lasik germany® langfristig auf dem Markt etablieren. Dr. Jörg Fischer, ärztlicher Leiter der lasik germany®-Zentren, führt seit mehr als 18 Jahren Augenlaser-Behandlungen durch. Damit gehört er zu den Pionieren der LASIK-Laserchirurgie in Deutschland.

Mittlerweile behandelt lasik germany® jährlich Tausende von Patienten unter der Leitung von Dr. Fischer. Neben der Hauptniederlassung in Hamburg ist der Lasikspezialist auch in Berlin, Oberhausen, Frankfurt, Stuttgart und München zu finden.

Das Unternehmen legt zudem großen Wert auf einen Ausbau des Leistungsportfolios. So werden die medizinischen Leistungen regelmäßig um Neuerungen wie das SUPRACOR-Verfahren oder die Implantation des Kamra-Inlays erweitert. lasik germany® blickt zufrieden auf das Erreichte zurück und freut sich auf viele weitere erfolgreiche Jahre. Die Lasik Germany GmbH stellt unter www.lasik-germany-jubilaeum.de weitere Informationen zum Thema zur Verfügung.

lasik germany® senkt die Kosten

Patienten von lasik germany® bietet sich ebenfalls Grund zur Freude: Pünktlich zum Jubiläum hat sich der Hamburger Augenlaserexperte dazu entschlossen, die Preise zu senken. Mit der neuen Kostenoffensive zeigt das Hamburger Unternehmen, dass es auch weiterhin zu den LASIK-Anbietern mit dem bestem Preis-Leistungs-Verhältnis gehört. Ab 750 Euro pro Auge ist eine LASIK-Operation möglich, die exakten Kosten variieren je nach individuellen Voraussetzungen (z. B. Hornhautdicke, Sehstärke). lasik germany® informiert Patienten zudem auch über Erstattungsmöglichkeiten der Kosten. Informationen zu den neuen Preisen findet man unter http://www.lasik-germany.de/kosten.html.

Über die Lasik Germany GmbH und die lasik germany® Augenlaser Zentren

Die Lasik Germany GmbH ist Betreiberin der lasik germany® Augenlaser Zentren an den Standorten Frankfurt am Main, Stuttgart, Hamburg, Berlin, Oberhausen und München. Gründer von lasik germany® ist Dr. Jörg Fischer, der über 17 Jahre Erfahrung in der Augenchirurgie verfügt. In einem lasik germany® Augenlaser Zentrum werden operative Eingriffe nach modernen Methoden und Verfahren der refraktiven Chirurgie vorgenommen, unter anderem mit dem FEMTO-Sekundenlaser. Die Operateure von lasik germany® können auf über 1.000 selbständig durchgeführte operative Eingriffe pro Jahr zurückblicken und zählen damit ganz offiziell zu den „High-Volume-Operateuren“ ihrer Profession. Hauptsitz der Lasik Germany GmbH ist Hamburg. Die Geschäfte der Lasik Germany GmbH führt Dr. Jörg Fischer.

Kontakt:
Lasik Germany GmbH
Dr. Jörg Fischer
Hohe Bleichen 10
20354 Hamburg
Tel.: 0800 / 599 599 9
Fax: 040-35017517
E-Mail: service@lasik-germany.de
Internet: www.lasik-germany.de

http://www.lasik-germany-jubilaeum.de


EuroEyes: renommierte Augenlaserklinik feiert zwanzigjähriges Jubiläum

Hamburg, Mai 2013 – Die Augenlaser-Klinikgruppe EuroEyes feiert dieses Jahr ihr zwanzigjähriges Jubiläum: 20 Jahre nach der Eröffnung des ersten Standorts in Hamburg ist EuroEyes eine der führenden, privaten Klinikgruppen für Augenlaser- und Linsenchirurgie. Unter der Leitung von Dr. Jørn Slot Jørgensen wurden während dieser Zeit bereits über 300.000 Augenoperationen durchgeführt. EuroEyes bietet das gesamte Behandlungsspektrum zur Korrektur von Fehlsichtigkeiten sowie Alterssichtigkeit an.

Anfang des Jahres 1993 gründete der Augenchirurg und Facharzt für Augenheilkunde Dr. Jørn Slot Jørgensen in der Elbchaussee 454 den ersten EuroEyes-Standort. In der Zwischenzeit hat das Unternehmen des gebürtigen Dänen kräftig expandiert und ist mit rund 160 Mitarbeitern an insgesamt 21 Standorten in Deutschland, Dänemark und seit kurzem auch in China vertreten. Heute ist EuroEyes eine der führenden, privaten Klinikgruppen für Augenlaser- und Linsenchirurgie und bietet das gesamte Behandlungsspektrum zur Korrektur von Fehlsichtigkeiten sowie Alterssichtigkeit an. Unter der Leitung von Dr. Jørn Slot Jørgensen wurden bereits über 300.000 Augenoperationen durchgeführt. Alle Informationen zu den einzelnen Standorten und der Historie der EuroEyes Kliniken finden Sie auch unter https://www.facebook.com/EuroEyes.

20 Jahre EuroEyes: Jahrelange Erfahrung und technologisch auf dem Stand von morgen
In den vergangenen 20 Jahren hat sich im Bereich der refraktiven Chirurgie eine Menge getan – und EuroEyes trieb die Entwicklung aktiv voran. So führte das Unternehmen als erste Klinikgruppe vor 10 Jahren den Femtosekundenlaser in Deutschland ein. Im Bereich der wellenfrontgesteuerten LASIK ist EuroEyes europaweit einer der Vorreiter. Bei der Voruntersuchung für diese Behandlungsmethode setzt die Augenlaser-Klinikgruppe das innovative iDesign WaveScan-Diagnosesystem ein. Auch bei der Korrektur von Alterssichtigkeit verwendet EuroEyes High-Tech: So kommt bei der Implantation von neuartigen Trifokallinsen ein moderner LenSx-Femtosekundenlaser zum Einsatz, der das Skalpell des Chirurgen überflüssig macht. Für Menschen mit extremer Kurz- oder Weitsichtigkeit bietet EuroEyes die Möglichkeit sich eine sogenannte ICL-Linse implantieren zu lassen.

Neben modernster Technik verfügt das Unternehmen über höchste Qualitäts- und Sicherheitsstandards. Belegt werden diese durch das Gütesiegel LASIK-TÜV SÜD mit dem eine Vielzahl der EuroEyes-Augenlaserzentren ausgezeichnet ist. „Wir freuen uns sehr unseren Patienten seit nunmehr 20 Jahren eine Alternative zu Kontaktlinsen und Brille bieten zu können und ihnen somit zu einem Stück mehr Lebensqualität zu verhelfen“, freut sich Jørgensen. Im Jubiläumsjahr gewährt die Klinikgruppe als Dankeschön attraktive Preisnachlässe auf Femto-LASIK-Behandlungen. Hierzu werden Interessenten auch auf dem offiziellen Blog informiert: http://www.euroeyes-lasik-blog.de/.

Seit 2006 auch für EuroEyes elementar: Soziales Engagement für Bedürftige
EuroEyes ist weltweit in Hilfsorganisationen und -projekten engagiert. Seit 2006 unterstützt EuroEyes die Organisation Surgical Eyes Expedition (SEE) mit seinem gemeinnützigen und humanitären Hilfsprogramm für blinde und sehbehinderte Menschen. Die EuroEyes-Augenärzte behandeln Patienten in Ländern wie Peru, Lesotho und der Dominikanischen Republik. Mit der Expansion nach China ist EuroEyes nun auch im Land der Mitte sozial aktiv. Gemeinsam mit dem China Children and Teenagers Fund (CCTF) werden blinde und sehbehinderte Kinder in Shanghai sowie in abgelegenen Städten Chinas unterstützt. Auch die Patienten in Deutschland können sich an der Unterstützung Bedürftiger beteiligen. Jeder Patient kann nach der Augenlaser-Behandlung die nicht mehr benötigte Brille für den guten Zweck abgeben. EuroEyes spendet diese dann Bedürftigen in weniger entwickelten Ländern.

Redaktionshinweis
Auf Anfrage stellen wir gern Bildmaterial zur Verfügung und vermitteln Gesprächspartner oder Klinikbesuche.

Die EuroEyes-Klinikgruppe ist mit 21 Augenlaserzentren sowie über 300.000 durchgeführten Augenoperationen eine der größten selbstständigen Klinikgruppen für Augenlaserchirurgie. Die Ärzte der EuroEyes-Klinikgruppe verfügen über umfangreiche Erfahrungen auf dem Gebiet der refraktiven und intraokularen Chirurgie. In der Ärzteliste des Nachrichtenmagazins Focus wurden 2012 im Bereich Augenlaserchirurgie gleich vier EuroEyes-Chirurgen aufgeführt. Der Fokus liegt bei EuroEyes auf der Korrektur von Fehlsichtigkeiten wie Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit, Alterssichtigkeit und Hornhautverkrümmung. Die erste Klinik der EuroEyes-Gruppe wurde 1993 von Dr. med. Jørn Slot Jørgensen in Hamburg eröffnet. Weitere Informationen unter: www.euroeyes.de

Pressekontakt
RAIKE Kommunikation GmbH
Andrea Blum
Ludwig-Erhard-Straße 6
20459 Hamburg
Tel.: 040 / 34 80 92 – 67
Fax: 040 / 34 80 92 – 11
E-Mail: blum@raike.info

Unternehmenskontakt
EuroEyes Deutschland GmbH
Ina Görke
Drehbahn 7
20354 Hamburg
Tel.: 040 / 86 64 88 – 70
Fax: 040 / 86 64 88 – 722
E-Mail: goerke@euroeyes.de
http://www.euroeyes.de
http://www.euroeyes-lasik-blog.de/


Neu im Behandlungsspektrum von lasik germany®: SUPRACOR zur Korrektur von Alterssichtigkeit

Hamburg – Mai 2013.Die menschliche Augenlinse verliert im Laufe des Lebens an Elastizität und Anpassungsfähigkeit. Dadurch verschiebt sich der Punkt, an dem scharfes Sehen möglich ist, in die Ferne. Gegenstände müssen immer weiter vom Auge weggehalten werden, damit sie scharf erkannt werden können. lasik germany® erweitert sein Behandlungsspektrum nun um ein neues, speziell zur Korrektur von Alterssichtigkeit entwickeltes Verfahren namens SUPRACOR.

Altersbedingte Fehlsichtigkeit lässt sich nicht aufhalten – und sie trifft Menschen unabhängig davon, ob diese bereits vorher unter einer Sehschwäche litten. Die gute Nachricht ist, dass die Alterssichtigkeit (auch Presbyopie genannt) korrigiert werden kann – und die entsprechenden Methoden werden immer ausgereifter. SUPRACOR ist ein neues, seit Mai 2011 zugelassenes Verfahren, das die Möglichkeit bietet, die Korrektur der Alterssichtigkeit mit einer Weitsichtigkeitskorrektur zu kombinieren. Dadurch können Fehlsichtigkeit und Bildfehler gleichzeitig behoben werden. Die meisten Patienten können nach der Operation komplett auf ihre Lesebrille verzichten – sowohl für den Nah, Fern- als auch den Zwischenbereich. Der Eingriff wird ambulant durchgeführt und kann gegebenenfalls mit weiteren Lasikverfahren kombiniert werden. lasik germany® hat dieses maßgeschneiderte Laser-Verfahren zur Korrektur von Altersweitsichtigkeit nun in sein Leistungsangebot mit aufgenommen. Mehr Informationen werden unter http://www.lasik-germany-alterssichtigkeit.de bereit gestellt.

SUPRACOR eignet sich für Menschen ab 40 Jahren, die unter Altersweitsichtigkeit leiden – speziell solche mit geringer Fehlsichtigkeit zwischen +1,0 bis +2,5 Dioptrien. Voraussetzungen für die Behandlung sind ein allgemein guter Gesundheitszustand und keine Augenerkrankungen. In einer Voruntersuchung wird die Eignung individuell geklärt.

lasik germany® informiert: So funktioniert SUPRACOR

Der Operateur präpariert mittels Femtosekundenlaser und Mikrokeratom eine Hornhautlamelle (Flap) und klappt diese anschließend zur Seite. Das nun freiliegende Hornhautgewebe wird mit einem Excimer-Laser korrigiert. Der Eingriff wird computerunterstützt. Das heißt, dank hochmoderner Eyetracking-Technologie und Iriserkennung wird auch die minimalste Augenbewegung registriert. So wird sichergestellt, dass der Laserstrahl immer exakt an der richtigen Stelle arbeitet. Der gesamte Eingriff dauert nur wenige Minuten. Anschließend wird der Flap wieder zurückgeklappt und wächst nach und nach wieder an. Der Patient kann in der Regel bereits nach einigen Stunden schon wieder ohne Lesebrille lesen. Nach durchschnittlich zwei Tagen ist sowohl Arbeiten als auch Autofahren normalerweise wieder möglich.

Über die Lasik Germany GmbH und die lasik germany® Augenlaser Zentren

Die Lasik Germany GmbH ist Betreiberin der lasik germany® Augenlaser Zentren an den Standorten Frankfurt am Main, Stuttgart, Hamburg, Berlin, Oberhausen und München. Gründer von lasik germany® ist Dr. Jörg Fischer, der über 17 Jahre Erfahrung in der Augenchirurgie verfügt. In einem lasik germany® Augenlaser Zentrum werden operative Eingriffe nach modernen Methoden und Verfahren der refraktiven Chirurgie vorgenommen, unter anderem mit dem FEMTO-Sekundenlaser. Die Operateure von lasik germany® können auf über 1.000 selbständig durchgeführte operative Eingriffe pro Jahr zurückblicken und zählen damit ganz offiziell zu den „High-Volume-Operateuren“ ihrer Profession. Hauptsitz der Lasik Germany GmbH ist Hamburg. Die Geschäfte der Lasik Germany GmbH führt Dr. Jörg Fischer.

Kontakt:
Lasik Germany GmbH
Dr. Jörg Fischer
Hohe Bleichen 10
20354 Hamburg

Tel.: 0800 / 599 599 9
Fax: 040-35017517

E-Mail: service@lasik-germany.de
Internet: http://www.lasik-germany-alterssichtigkeit.de


Augenlaserklinik EuroEyes startet Hilfsprojekt für blinde und sehbehinderte Kinder in China

Hamburg, April 2013 – Mit einer Eröffnungszeremonie weihte EuroEyes als erste deutsche Klinikgruppe am 11. April 2013 eine Augenlaserklinik in China ein. Im Beisein von hochrangigen Vertretern aus Wirtschaft und Politik eröffnete das Unternehmen seinen ersten chinesischen Standort in der weltbekannten Metropole Shanghai. Im Rahmen der Eröffnung stellte die Klinikgruppe mit Hauptsitz in Hamburg zudem das Charity-Projekt „Jincai Shijia“ vor. Lesen Sie hierzu weitere Informationen auf dem EuroEyes Blog: http://www.euroeyes-lasik-blog.de/euroeyes-eroeffnet-standort-in-china/.

Am neuen Standort in Shanghai werden 15 EuroEyes-Mitarbeiter beschäftigt sein. Das Investitionsvolumen beträgt circa vier Millionen Euro. Die ärztliche Leitung übernimmt der Gründer der EuroEyes-Klinikgruppe, Dr. Jørn Slot Jørgensen, persönlich. Die chinesische EuroEyes-Klinik residiert ab sofort auf 650 Quadratmeter Fläche im fünften Stock des J-Life Centers im Jin Mao Tower – dem fünfthöchsten Wolkenkratzer Chinas. Die symbolische Grundsteinlegung für die Klinik erfolgte bereits im November 2011. Es folgte eine 15-monatige Planungs- und Bauzeit. Die Ansiedlung westlicher Firmen birgt häufig Herausforderungen. „Nicht nur die chinesische Sprache und Kultur, sondern auch die Gesetzeslage unterscheidet sich vollkommen von der in Deutschland“, erklärt Jørgensen. Vor allem das Erlangen der Klinikzulassung nahm einige Zeit in Anspruch. Mehrfach reiste Jørgensen nach China, um in Shanghai mit örtlichen Behörden zu verhandeln – hervorragend unterstützt vom Hamburg Liaison Office Shanghai der Hamburger Handelskammer.

EuroEyes: begleitendes Hilfsprojekt „Jincai Shijia“
EuroEyes-Ärzte übernehmen soziale Verantwortung und leisten in Kooperation mit internationalen Hilfsorganisationen regelmäßig medizinisch-humanitäre Hilfe. Begleitend zur Eröffnung der neuen Niederlassung präsentiert der Augenlaser-Experte zudem das Charity-Projekt „Jincai Shijia“. In Kooperation mit dem China Children and Teenagers Fund (CCTF) unterstützt EuroEyes blinde und sehbehinderte Kinder in Shanghai und in weiteren Städten Chinas. Die Kinder werden von den EuroEyes-Spezialisten kostenlos untersucht und wenn möglich behandelt. EuroEyes hat langjährige Erfahrung bei der Planung und Umsetzung solcher medizinischen Missionen, in denen das Unternehmen auf internationaler Ebene nicht nur soziale Verantwortung übernimmt, sondern auch im Bereich der Medizin praktiziert. Auf der Facebook-Seite der Klinikgruppe: https://www.facebook.com/EuroEyes wird regelmäßig über alle aktuellen EuroEyes-Hilfsprojekte informiert.

Chinesische EuroEyes-Patienten profitieren vom Qualitätssiegel „Made in Germany“
China ist einer der am stärksten wachsenden Gesundheitsmärkte weltweit. „Die Volksrepublik China ist der Zukunftsmarkt schlechthin und gerade Shanghai ist als die wirtschaftsstärkste Stadt Chinas sehr interessant für uns. Immer mehr Chinesen investieren in eine bessere Versorgung“, begründet Jørgensen die Expansion. Der Bedarf im Bereich der refraktiven Chirurgie ist vor allem in China enorm: Etwa 80 Prozent der Chinesen sind fehlsichtig. Aktuelle Studien zeigen, dass die Zahl der Kurzsichtigen in China doppelt so hoch ist wie in Europa und Nordamerika. Hinzu kommt eine große Zahl von alterssichtigen Patienten.

Die Chinesen sollen zudem ein ausgeprägtes Bewusstsein für Qualität „Made in Germany“ besitzen. EuroEyes bietet seinen Patienten in Shanghai aus diesem Grund das gesamte Spektrum der refraktiven Chirurgie an. Von den preisgünstigen lokalen Anbietern möchte sich EuroEyes bewusst absetzen. Daher sind die Operationskosten in der chinesischen Niederlassung ebenso hoch wie in Deutschland. Es gibt bereits Pläne für eine zweite Niederlassung im Reich der Mitte. „Wir planen einen Standort im südchinesischen Guangzhou“, sagt Jørgensen.

Über die EuroEyes Klinikgruppe
Die EuroEyes-Klinikgruppe ist mit 22 Augenlaserzentren sowie über 300.000 durchgeführten Augenoperationen eine der größten selbstständigen Klinikgruppen für Augenlaserchirurgie. Die Ärzte der EuroEyes-Klinikgruppe verfügen über umfangreiche Erfahrungen auf dem Gebiet der refraktiven und intraokularen Chirurgie. Der Fokus liegt auf der Korrektur von Fehlsichtigkeiten wie Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit, Alterssichtigkeit und Hornhautverkrümmung. Die erste Klinik der EuroEyes-Gruppe wurde 1993 von Dr. med. Jørn Slot Jørgensen in Hamburg eröffnet. Weitere Informationen unter: www.euroeyes.de

Redaktionshinweis: Auf Anfrage stellen wir gern weiteres Bildmaterial zur Verfügung und vermitteln Gesprächspartner.

Unternehmenskontakt
EuroEyes Deutschland GmbH
Ina Görke
Drehbahn 7
20354 Hamburg
Tel.: 040 / 86 64 88 – 70
Fax: 040 / 86 64 88 – 722
E-Mail: goerke@euroeyes.de
www.euroeyes.de
www.euroeyes-lasik-blog.de/euroeyes-eroeffnet-standort-in-china/


EuroEyes Gewinnspiel auf Facebook: Amazon-Gutscheine zu gewinnen

Hamburg, April 2013 – Pressekontakt:
Eine der größten deutschen Augenlaser-Klinikgruppen – EuroEyes – startet aktuell ein neues Facebook-Gewinnspiel: Das EuroEyes Augen-Rätsel. Hier können die Teilnehmer nicht nur interessante Fakten rund um das wichtigste Sinnesorgan des Menschen erfahren, sondern auch tolle Preise gewinnen. Alle wichtigen Informationen zum Gewinnspiel finden Interessenten unter www.euroeyes-lasik-blog.de/.

Als modernes und innovatives Unternehmen stellt EuroEyes zahlreiche interaktive Kanäle zur Verfügung, über welche Interessenten mit dem Team und den Ärzten in Kontakt treten können. Doch nicht nur als Kommunikationskanal hat die EuroEyes Klinikgruppe eine Facebook-Seite eingerichtet: Auch die kontinuierliche Versorgung der Fans mit aktuellen News rund um Augenlaser-Operationen und wichtige Fakten zum Auge generell liegt den Spezialisten für refraktive Chirurgie am Herzen.

Das aktuelle Gewinnspiel auf der Facebook-Seite bietet gleichzeitig interessante Informationen, einen Unterhaltungswert dank des Wettbewerbcharakters und eine Gelegenheit, sich mit Spezialisten und anderen Interessenten auszutauschen UND die Möglichkeit einen von 11 Amazon-Gutscheinen zu gewinnen.

Der Ablauf ist folgender: Per Pinnwandbeitrag wird der Start einer Rätselfrage auf der EuroEyes Facebook-Chronik angekündigt. Ab diesem Zeitpunkt haben Teilnehmer die Möglichkeit innerhalb von sechs Stunden ihre Antwort in einem Formularfeld auf der EuroEyes Gewinnspiel Unterseite abzugeben. Nach Ablauf des Countdowns wird der Gutschein unter allen, die richtig geantwortet haben, ausgelost. Die Benachrichtigung der Gewinner erfolgt per E-Mail.

Wer rechtzeitig benachrichtigt werden will, wenn die nächste Rätsel-Aktion startet, sollte daher die Neuigkeiten der EuroEyes Klinikgruppe auf Facebook abonnieren: https://www.facebook.com/EuroEyes.

Über die EuroEyes Klinikgruppe

Die EuroEyes-Klinikgruppe ist mit 20 Augenlaserzentren sowie über 300.000 durchgeführten Augenoperationen eine der größten selbstständigen Klinikgruppen für Augenlaserchirurgie. Die Ärzte der EuroEyes-Klinikgruppe verfügen über umfangreiche Erfahrungen auf dem Gebiet der refraktiven und intraokularen Chirurgie. Der Fokus liegt auf der Korrektur von Fehlsichtigkeiten wie Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit, Alterssichtigkeit und Hornhautverkrümmung. Die erste Klinik der EuroEyes-Gruppe wurde 1993 von Dr. med. Jørn Slot Jørgensen in Hamburg eröffnet.

EuroEyes Deutschland GmbH

Ina Görke
Drehbahn 7
20354 Hamburg
Tel.: 040 / 86 64 88 – 70

E-Mail: goerke@euroeyes.de
Website: www.euroeyes.de
https://www.facebook.com/EuroEyes
EuroEyes Facebook Gewinnspiel


Lasik germany® informiert über Neuerungen in der refraktiven Chirurgie

Hamburg – Februar 2013. Die Femto-Lasik ist nach wie vor die am häufigsten eingesetzte Methode in der refraktiven Chirurgie. Immer weiter verbreitet sind zudem Linsen-OPs unter Verwendung des Femtosekundenlasers. Bei lasik germany® ist der Femtosekundenlaser bereits seit längerem im Einsatz und wird seit 2012 auch erfolgreich bei der Implantation von Kamra-Inlays verwendet.

Mit einer Linsenoperation kann heute selbst massive Fehlsichtigkeit ausgeglichen werden. Entweder durch die Implantation einer zusätzlichen, sogenannten phaken Linse, eines Inlays oder den Austausch der körpereigenen gegen eine Kunstlinse. Eine interessante Neuerung zum Ausgleich von Alterssichtigkeit ist das sogenannte Kamra-Inlay, eine ultraflache, kleine schwarze Kunststoff-Blende, die in die Hornhaut des nicht-dominanten Auges eingesetzt wird. Sie verkleinert die natürliche Pupille und sorgt so für mehr Tiefenschärfe für eine gute Nah- und Fernsicht. Dieses Verfahren nutzt seit 2012 auch lasik germany®. Genauere Informationen können unter http://www.lasik-germany-refraktivechirurgie.de eingesehen werden.

Lasik germany®: Erhöhte Sicherheit, gesteigerte Effizienz und bessere Ergebnisse

Eine weitere wichtige Entwicklung ist der Einsatz des in der refraktiven Chirurgie bereits bewährten Femtosekundenlasers bei der Linsen-OP. Mit dem kombinierten Verfahren lassen sich sehr hohe Fehlsichtigkeiten ebenso wie ein eventuell vorhandener Astigmatismus beheben.

Klinischen Studien zufolge ermöglicht der Laser eine deutlich stabilere und präzisere Öffnung der Linsenkapsel, was eine sicherere Zentrierung der Kunstlinse oder des Inlays erlaubt und ein Verrutschen verhindert. Aberrationen höherer Ordnung kommen dadurch wesentlich seltener vor. Zudem wird die Anatomie des Auges durch den Eingriff nicht verändert, was bedeutend zur Sicherheit des Verfahrens beiträgt. Ein Kamra-Inlay lässt sich sogar wieder spurlos entfernen. Aufgrund der vielen Vorteile bietet lasik germany® das Kamra-Inlay-Verfahren mittels Femtosekundenlaser seit letztem Jahr erfolgreich an.

Über die Lasik Germany GmbH und die lasik germany® Augenlaser Zentren

Die Lasik Germany GmbH ist Betreiberin der lasik germany® Augenlaser Zentren an den Standorten Frankfurt am Main, Stuttgart, Hamburg, Berlin, Oberhausen und München. Gründer von lasik germany® ist Dr. Jörg Fischer, der über 17 Jahre Erfahrung in der Augenchirurgie verfügt. In einem lasik germany® Augenlaser Zentrum werden operative Eingriffe nach modernen Methoden und Verfahren der refraktiven Chirurgie vorgenommen, unter anderem mit dem Femtosekundenlaser. Die Operateure von lasik germany® können auf über 1.000 selbständig durchgeführte operative Eingriffe pro Jahr zurückblicken und zählen damit ganz offiziell zu den „High-Volume-Operateuren“ ihrer Profession. Hauptsitz der Lasik Germany GmbH ist Hamburg. Die Geschäfte der Lasik Germany GmbH führt Dr. Jörg Fischer.

Kontakt:
Lasik Germany GmbH
Dr. Jörg Fischer
Hohe Bleichen 10
20354 Hamburg
Tel.: 0800 / 599 599 9
Fax: 040-35017517
E-Mail: service@lasik-germany.de
Internet: www.lasik-germany.de
http://www.lasik-germany-refraktivechirurgie.de


Lasik germany® informiert über Neuerungen in der refraktiven Chirurgie

Die Lasik Germany GmbH informiert über Erstattungsmöglichkeiten für LASIK-Kosten

Hamburg – Februar 2013. Ein LASIK-Eingriff stellt für viele Patienten eine erhebliche, finanzielle Belastung dar. Besonders, da die gesetzlichen Krankenkassen die Behandlung nicht bezuschussen. Trotzdem gibt es Möglichkeiten, die geldwerten Aufwendungen – wenigstens teilweise – zurückzubekommen. Der Experte für Augenlaseroperationen lasik germany® informiert.
Obwohl die Verfahren LASIK, LASEK und PRK seit 1999 von der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft (DOG) und dem Berufsverband der Augenärzte (BVA) wissenschaftlich anerkannt sind, wird die Laser-Augenkorrektur zur Behandlung von Fehlsichtigkeit von den gesetzlichen Krankenkassen nach wie vor als schönheitschirurgischer Eingriff bewertet. Als solcher ist er, dem Standpunkt der gesetzlichen Versicherer zufolge, nicht medizinisch erforderlich. Schließlich korrigieren ihrer Meinung nach auch Brille und Kontaktlinsen Fehlsichtigkeit.

So viel kostet eine Standard-LASIK bei lasik germany®

1.800 Euro und mehr kostet eine LASIK-Behandlung für beide Augen. Bei lasik germany® sind darin sämtliche Vor- und Nachuntersuchungen enthalten. Ob eine vergleichsweise günstige Standard-Lasik ausreicht, hängt von den persönlichen Voraussetzungen wie Art und Intensität der Fehlsichtigkeit oder Hornhautdicke ab. Genauere Informationen zu den Kosten sind unter www.lasik-germany-Lasikkosten.de zu finden.

LASIK ist eine anerkannte Heilbehandlung – PKV muss vermehrt zahlen

Eine LASIK bekämpft im Gegensatz zur Sehhilfe die Ursache und nicht nur die Folgen von Fehlsichtigkeit und gilt offiziell als Heilbehandlung. Private Krankenversicherungen dürfen die Kostenübernahme daher nicht nur deshalb ablehnen, weil die OP teurer ist, als eine Sehhilfe. Dazu gab es in letzter Zeit einige wegweisende Gerichtsurteile. Allerdings richtet sich die Höhe der Erstattung nach dem individuellen Vertrag mit dem Versicherer.

lasik germany® empfiehlt: LASIK-Kosten beim Finanzamt geltend machen

Eine Möglichkeit, die Ausgaben für die LASIK-OP zu kompensieren, besteht in der Geltendmachung als „außergewöhnliche Belastung“ beim Finanzamt. Nach § 33 EStG muss dieses die Kosten auch ohne Attest vom Amtsarzt berücksichtigen, sofern die Ausgaben die zumutbare Belastungsgrenze übersteigen. Welcher Betrag als zumutbar gilt, richtet sich nach Familienstand, Zahl der Kinder und dem Gesamtbetrag der Einkünfte.

Über die Lasik Germany GmbH und die lasik germany® Augenlaser Zentren

Die Lasik Germany GmbH ist Betreiberin der lasik germany® Augenlaser Zentren an den Standorten Frankfurt am Main, Stuttgart, Hamburg, Berlin, Oberhausen und München. Gründer von lasik germany® ist Dr. Jörg Fischer, der über 17 Jahre Erfahrung in der Augenchirurgie verfügt. In einem lasik germany® Augenlaser Zentrum werden operative Eingriffe nach modernen Methoden und Verfahren der refraktiven Chirurgie vorgenommen, unter anderem mit dem FEMTO-Sekundenlaser. Die Operateure von lasik germany® können auf über 1.000 selbständig durchgeführte operative Eingriffe pro Jahr zurückblicken und zählen damit ganz offiziell zu den „High-Volume-Operateuren“ ihrer Profession. Hauptsitz der Lasik Germany GmbH ist Hamburg. Die Geschäfte der Lasik Germany GmbH führt Dr. Jörg Fischer.

Kontakt:

Lasik Germany GmbH

Dr. Jörg Fischer
Hohe Bleichen 10
20354 Hamburg
Tel.: 0800 / 599 599 9
Fax: 040-35017517

E-Mail: service@lasik-germany.de
Internet: www.lasik-germany.de
http://www.lasik-germany-lasikkosten.de/


EuroEyes Klinikgruppe informiert über Websiterelaunch

Hamburg, Februar 2013 – Pressekontakt:
Die EuroEyes Klinikgruppe hat ihren Websiterelaunch erfolgreich abgeschlossen. Seit dem 5.2.2013 ist die rundum überarbeitete Homepage des Hamburger Augenlaserspezialisten online und informiert Interessierte nun noch umfassender.

Die EuroEyes Klinikgruppe hat ihre Website http://www.euroeyes.de umfassend überarbeitet. Die intensive Entwicklungsphase ist nun abgeschlossen, und seit dieser Woche finden Besucher auf den neuen Seiten noch mehr Informationen und eine übersichtlichere Navigation. Brandneu ist außerdem das Design, das klarer, ansprechender und moderner ist.

Neue Website von EuroEyes: was ist neu?

Der Fokus liegt nach wie vor auf der Bereitstellung umfassender Informationen. Unter den Rubriken „Augenlasern“ und „Linsenoperation“ ist alles Wissenswerte über die Operationsverfahren aufgelistet, die EuroEyes anbietet – inklusive Kosten. Videos und Grafiken zeigen anschaulich, was bei dem jeweiligen Verfahren genau am Auge passiert. Die Informationen sind übersichtlich gegliedert: Unterschiede zu anderen Methoden findet man auf einen Blick in einer Auflistung, ebenso wie die häufigsten Fragen – deren Antworten sich durch einen Klick aufklappen lassen.

Ein besonderes Highlight ist die neue Video-Galerie: Detaillierte Animationen mit klaren und verständlichen Erklärungen zeigen auf, was genau im Auge passiert, wenn eine Kurzsichtigkeit, Alterssichtigkeit oder Weitsichtigkeit besteht. Außerdem können die Websitebesucher sich animierte Videos zu den einzelnen Behandlungsmethoden ansehen – http://www.euroeyes.de/lasik-videos.

Viele Menschen, die über eine Augenlaser oder Linsenoperation nachdenken, möchten gerne schon vor einer persönlichen Beratung wissen, ob Sie überhaupt für einen Eingriff in Frage kommen. Aus diesem Grund hat EuroEyes die Rubrik „Bin ich geeignet“ eingerichtet. Neben Informationen über die verschiedenen Sehfehler kann man einer Tabelle entnehmen, welche Methoden EuroEyes in der Regel zur Korrektur bestimmter Fehlsichtigkeiten anwendet. Auf der Website wird außerdem ein Eignungstest zur Verfügung gestellt. Wer seine Werte eingibt, erhält eine Empfehlung für die passende Methode. Das Beratungsgespräch und die medizinische Voruntersuchung werden hierdurch jedoch nicht ersetzt.

Warum sollten Interessenten EuroEyes wählen?

Gute Gründe, sich für die Spezialisten zu entscheiden, erfährt man unter dem Punkt „Warum EuroEyes“. Wer daraufhin einen Infoabend besuchen oder mit dem EuroEyes-Team Kontakt aufnehmen möchte, findet alle entsprechenden Infos natürlich ebenfalls auf der Website. Die Navigation ist übersichtlicher als vorher, zudem gelangt man direkt auf weitere Webpräsenzen der Klinikgruppe wie das Facebook- oder Xing-Profil. Ein umfangreicher Servicebereich rundet das Angebot ab.

Auf der runderneuerten Homepage informiert Deutschlands größte Klinikgruppe für Femto-LASIK-, Augenlaser- und Linsenoperationen ab sofort noch effizienter über neue Entwicklungen in der refraktiven Chirurgie, Unternehmensneuigkeiten, Fehlsichtigkeiten und Operationsverfahren/Videos.

Weitere Infos für die Presse
In der Rubrik „Service“ finden Journalisten und Pressevertreter das EuroEyes-Pressecenter. Hier stellt EuroEyes die aktuellsten Pressemitteilungen, Bild- und Tonmaterial sowie übersichtliche Info-Broschüren zur Verfügung – http://www.euroeyes.de/presse.

Über die EuroEyes Klinikgruppe

Die EuroEyes-Klinikgruppe ist mit 19 Augenlaserzentren sowie über 300.000 durchgeführten Augenoperationen eine der größten selbstständigen Klinikgruppen für Augenlaserchirurgie. Die Ärzte der EuroEyes-Klinikgruppe verfügen über umfangreiche Erfahrungen auf dem Gebiet der refraktiven und intraokularen Chirurgie. Der Fokus liegt auf der Korrektur von Fehlsichtigkeiten wie Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit, Alterssichtigkeit und Hornhautverkrümmung. Die erste Klinik der EuroEyes-Gruppe wurde 1993 von Dr. med. Jørn Slot Jørgensen in Hamburg eröffnet.

Weitere Informationen unter: www.euroeyes.de

Unternehmenskontakt:

EuroEyes Deutschland GmbH

Drehbahn 7
20354 Hamburg
Tel.: 040 / 86 64 88 – 70
E-Mail: goerke@euroeyes.de
Website: www.euroeyes.de
Facebook: https://www.facebook.com/EuroEyes


Die EuroEyes Klinkgruppe informiert über Auswahlkriterien der richtigen Augenlaserklinik

Hamburg, 07.12. 2012 – Die EuroEyes Klinikgruppe führt viele mehrfach zertifizierte Augenlaserkliniken. Aus diesem Grund wissen die Augenlaser-Spezialisten genau Bescheid, welche Merkmale ausschlaggebend für die Qualität einer Augenlaserbehandlung sind. Im Folgenden Informiert EuroEyes über wichtige Punkte, die Interessenten bei der Auswahl eines Anbieters berücksichtigen sollten.

Eine Korrektur der eigenen Fehlsichtigkeit mit modernsten Lasermethoden wird immer beliebter. Das zeigt sich auch daran, dass es immer mehr unterschiedliche Anbieter auf dem Markt gibt. Verschiedenste Kliniken und Augenärzte werben aktuell mit Schlagworten wie LASIK oder Femto-Lasik. Da fällt es dem medizinischen Laien schwer, die richtige Entscheidung zu treffen. Es ist elementar wichtig, sich im Vorhinein gründlich zu informieren. Das raten auch die Ärzte von EuroEyes. „Bei der Auswahl der Klinik und des Operateurs sollte der Patient unbedingt auf höchste Qualitätsstandards achten“, erklärt Dr. Jørn Slot Jørgensen, Gründer und ärztlicher Leiter der EuroEyes-Augenlaserzentren.

EuroEyes rät: Zertifikate erleichtern die Orientierung

Eine generelle Orientierung bieten anerkannte Zertifizierungen, wie beispielsweise das vom TÜV Süd verliehene Gütesiegel. Dieses ist unabhängig und prüft jährlich unter anderen die Aktualität der Prozesse während der Patientenbetreuung und Modernität der Geräte, die bei den Operationen zum Einsatz kommen. Kliniken, die dieses Gütesiegel tragen, entsprechen demnach höchsten Qualitätsstandards im Bezug auf Klinikausstattung, Erfahrung der Chirurgen und des Personals sowie Hygienebedingungen. Nicht zuletzt spielt auch die Patientenzufriedenheit dabei eine große Rolle. Zur EuroEyes Gruppe zählen eine Vielzahl von durch den TÜV Süd zertifizierten Kliniken. Außerdem werden EuroEyes-Patienten von sogenannten High-Volume-Operateuren behandelt, die über fundierte Erfahrung aus über 1.000 Operationen pro Jahr verfügen.

Wichtige Informationen bieten auch unabhängige Institutionen

Neben den Prüfsiegeln bieten auch Verbände und Kommissionen neutrale Informationen, anhand derer Interessenten Ihre eine richtige Entscheidung fällen können. So beispielsweise der Verband der Spezialkliniken für Augenlaser und refraktive Chirurgie e.V. (VSDAR), der Berufsverband der Augenärzte Deutschlands e.V. (BVA) oder die Kommision refraktive Chirurgie (KRC). Darüber hinaus hat die Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien mbH (DtGV) gerade eine Studie herausgegebenen, in der die Servicequalität von acht Augenfachklinikketten geprüft wird. Die Studie ist auf der Website dtgv.info zugänglich.

Letztendlich ist es aber ausschlaggebend, wie wohl sich der Patient direkt vor Ort fühlt. Auch für EuroEyes ist das Erstgespräch entscheidend. Das EuroEyes-Personal legt großen Wert darauf, dass jeder Interessent einleitend eine ausführliche Beratung erhält, um alle wichtigen Daten und Fakten zu klären und den Patienten optimal auf die OP vorzubereiten. Hierdurch wird zudem festgestellt, ob der Patient überhaupt für einen Eingriff in Frage kommt. „In unseren Kliniken raten wir circa 10 Prozent der Interessierten aus medizinischen Gründen von einer Behandlung ab“, erklärt Jørgensen. Auch die Nachuntersuchung und abschließende Kontrolle ist ein wichtiges Qualitätsmerkmal. In einer guten Klinik endet die Behandlung nicht mit dem erfolgreich abgeschlossenen Eingriff. „Wir bei EuroEyes kontrollieren die Ergebnisse unserer Patienten einen Tag nach der Behandlung, nach einer Woche und nach vier Wochen“, sagt Jørgensen.

Redaktionshinweis

Auf Anfrage stellen wir gern weiteres Bildmaterial zur Verfügung und vermitteln Gesprächspartner oder Klinikbesuche.

Über die EuroEyes Klinikgruppe

Die EuroEyes-Klinikgruppe ist mit 22 Augenlaserzentren sowie über 300.000 durchgeführten Augenoperationen eine der größten selbstständigen Klinikgruppen für Augenlaserchirurgie. Die Ärzte der EuroEyes-Klinikgruppe verfügen über umfangreiche Erfahrungen auf dem Gebiet der refraktiven und intraokularen Chirurgie. Der Fokus liegt auf der Korrektur von Fehlsichtigkeiten wie Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit, Alterssichtigkeit und Hornhautverkrümmung. Die erste Klinik der EuroEyes-Gruppe wurde 1993 von Dr. med. Jørn Slot Jørgensen in Hamburg eröffnet.

Weitere Informationen unter: www.euroeyes.de

Unternehmenskontakt

EuroEyes Deutschland GmbH

Ina Görke

Drehbahn 7

20354 Hamburg

Tel.: 040 / 86 64 88 – 70

Fax: 040 / 86 64 88 – 722

E-Mail: goerke@euroeyes.de

www.euroeyes.de


Lasik Germany GmbH setzt verstärkt auf Social Media-Präsenz auf Facebook und Twitter

Hamburg – November 2012. Neuigkeiten rund um die Lasik Germany GmbH und wichtige Informationen rund um das Thema Augenlaseroperation können Interessierte nun auch über Facebook und Twitter erfahren. Das Unternehmen möchte mit diesen Schritten seine Social Media Präsenz effektiv ausbauen und einen weiteren Feedback-Kanal schaffen.

Die Lasik Germany GmbH legt seit jeher Wert darauf, Patienten und Interessierte auch außerhalb von Beratungsgesprächen und Infoabenden über neue Entwicklungen auf dem Gebiet refraktive Chirurgie und mit Grundinformationen zur Vor- und Nachsorge bei Augenlaserbehandlungen auf dem Laufenden zu halten. Aus diesem Grund weitet das Hamburger Unternehmen seine Präsenz im World Wide Web nun kontinuierlich aus.

Auf Facebook findet man hier das Lasik Germany Unternehmensprofil. Hier finden Interessierte Eckdaten der Firmengeschichte und bekommen Highlights aus der Entwicklung des Augenlasers präsentiert. Dazu gibt es regelmäßig Pinnwandbeiträge, die unterhalten, informieren und zu Diskussionen anregen sollen. Über diesen Kanal können Erfahrungen ausgetauscht und unkompliziert Fragen gestellt werden. Die Experten von Lasik Germany beantworten jede Frage zeitnah.

Lasik Germany GmbH – topaktuelle News auf Twitter

Die Lasik Germany GmbH pflegt zudem auch einen Twitter–Account. Lasik Germany versorgt die Twitter-Gemeinschaft mit auf den Punkt gebrachten Kurzinformationen aus der Augenlaserbranche und den Augenlaser Zentren. Über den Twitter-Feed der Lasik Germany GmbH kann man sich vor allem mobil auf dem Laufenden halten: Ob das nun neue Operationsverfahren, Termine für Infoveranstaltungen oder interessante neue Studien sind – alles ist auf einen Blick schnell und einfach verfügbar.

Die Lasik Germany GmbH stellt unter www.lasik-germany-social-media.de weitere Informationen zu ihrer Social-Media-Strategie zur Verfügung. Das Unternehmen um den Ärztlichen Leiter Dr. Jörg Fischer ist gespannt auf die Resonanz und erwartet, in Zukunft noch direkter mit der Zielgruppe in Kontakt zu treten.

Über die Lasik Germany GmbH und die lasik germany® Augenlaser Zentren

Die Lasik Germany GmbH ist Betreiberin der lasik germany® Augenlaser Zentren an den Standorten Frankfurt am Main, Stuttgart, Hamburg, Berlin, Oberhausen und München. Gründer von lasik germany® ist Dr. Jörg Fischer, der über 17 Jahre Erfahrung in der Augenchirurgie verfügt. In einem lasik germany® Augenlaser Zentrum werden operative Eingriffe nach modernen Methoden und Verfahren der refraktiven Chirurgie vorgenommen, unter anderem mit dem FEMTO-Sekundenlaser. Die Operateure von lasik germany® können auf über 1000 selbständig durchgeführte operative Eingriffe pro Jahr zurückblicken und zählen damit ganz offiziell zu den „High-Volume-Operateuren“ ihrer Profession. Hauptsitz der Lasik Germany GmbH ist Hamburg. Die Geschäfte der Lasik Germany GmbH führt Dr. Jörg Fischer.

Kontakt:

Lasik Germany GmbH
Dr. Jörg Fischer

Hohe Bleichen 10
20354 Hamburg

Tel.: 0800 / 599 599 9
Fax: 040-35017517

E-Mail: service@lasik-germany.de
Internet: www.lasik-germany.de