Neues Pro Vita-Haus der Casa Reha Unternehmensgruppe kann schon vor der Eröffnung besichtigt werden

Pro Vita Seniorenpflegeheim „Lilihof“ stellt sich vor

Oberursel, Mai 2012: Im August eröffnet das neue Seniorenpflegeheim „Lilihof“. Bereits am 2.Juni bietet sich für Interessenten die Möglichkeit, im Rahmen eines „Tags der offenen Baustelle“ das neue Pflegeheim in Augenschein zu nehmen. Außerdem warten eine Jobbörse, Infostände und ein Gewinnspiel auf die Besucher.

Das neue Seniorenpflegeheim „Lilihof“ der Casa Reha Unternehmensgruppe lädt am 2. Juni von 14 bis 17 Uhr dazu ein, einmal hinter den Bauzaun zu schauen und die Räumlichkeiten bereits vor der Eröffnung kennenzulernen. Der künftige Heimleiter Andreas Höwner stellt sich ebenfalls vor und beantwortet gerne alle Fragen der Besucher. Der Eintritt ist frei, und neben Speisen und Getränken können sich die Besucher auf ein informatives Unterhaltungsprogramm freuen sowie an einem Gewinnspiel mit attraktiven Preisen teilnehmen. Wer das neue Seniorenpflegeheim mit dem Auto besucht, hat für die Dauer der Veranstaltung die Möglichkeit, den Parkplatz des Autohaus-Nix (Toyota) auf der gegenüberliegenden Seite zu nutzen.

Pflegekräfte und andere Berufsgruppen könnte die Jobbörse interessieren, bei der sich Casa Reha als Arbeitgeber vorstellt. Wer an einem Arbeitsplatz im Seniorenpflegeheim „Lilihof“ interessiert ist, kann sich nicht nur detailliert informieren, sondern auch gleich seine Bewerbung abgeben. Alle Bewerber nehmen zudem an einem Gewinnspiel teil und dürfen mit ein bisschen Glück einen Apple iPod touch Ihr Eigen nennen.

Ein Musterzimmer dient als Beispiel dafür, wie komfortabel das Leben im Pro Vita Senioren­pflegeheim sein kann. Die hellen und großen Zimmer des „Lilihof“ können auf Wunsch individuell eingerichtet werden, sodass sich die Bewohnerin oder der Bewohner schnell heimisch fühlt. Die Standardmöblierung kann aber auch beibehalten und durch persönliche Einrichtungsgegenstände ergänzt werden. Der Blick in das Musterzimmer zeigt, wie angenehm und individuell die Wohnsituation gestaltet werden kann.

Ein fundierter Einblick in das breit gefächerte Leistungsportfolio von Casa Reha wird durch Praxisbeispiele der Ergotherapie sowie Vorträge zur Pflege und Heimplatzwahl vermittelt. Diesen Programmpunkt übernimmt das Frankfurter Casa Reha Seniorenpflegeheim „An den Niddaauen“ – das Haus wurde vom Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) mit der Note „sehr gut“ ausgezeichnet. Das Frankfurter Haus überzeugt unter anderem durch ein besonders vielfältiges ergotherapeutisches Angebot. Bei Bewohnern und Angehörigen stößt vor allem die moderne Demenzbetreuung auf großen Anklang. Da die Zahl der Demenzerkrankungen zunimmt, wird auch das neue Haus in Offenbach einen besonders beschützten Bereich für Menschen mit dieser Erkrankung anbieten.

Pflegerische Professionalität verbunden mit respektvoller Zuwendung kennzeichnen das Leben in jedem Casa Reha Seniorenpflegeheim. Dank unbürokratischer Strukturen bietet sich hier ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Lebensqualität entsteht im „Lilihof“ auch durch Zuwendung und Gesellschaft. Wer möchte, kann sich jederzeit mit einem Buch an den Lieblingsplatz zurückziehen oder am abwechslungs­reichen Tagesprogramm teilnehmen. Privatsphäre, die individuellen Wünsche des Einzelnen und ein komfortables Ambiente sind den Betreibern des „Lilihof“ neben der professionellen und aktivierenden Pflege die zentralen Anliegen.

Das neue Pro Vita Seniorenpflegeheim in Offenbach öffnet im August 2012 seine Pforten. Der „Lilihof“ bietet mit 124 Einzel- und 20 Doppelzimmern Platz für 164 Senioren. Das Haus wird auf alle Pflegestufen eingestellt sein. Das heißt, dass auch Menschen mit Demenz und Menschen mit schwerster Pflegebedürftigkeit dank individuell zugeschnittener Therapiemaßnahmen liebevoll versorgt und betreut werden können.

Der „Lilihof“ bietet mit den beiden Wellness-Bädern zur Anregung aller Sinne ein weiteres Plus in punkto Wohlfühlfaktor. Hiermit ergeben sich für die Bewohner des Hauses zusätzliche Therapieangebote und die Möglichkeit, in entspannender Spa-Atmosphäre die Seele baumeln zu lassen.

Das Seniorenpflegeheim verfügt über einen zentralen Speisesaal im sechsten Obergeschoss des Hauses mit wunderschöner Aussicht auf Offenbach und die umliegenden Naherholungsgebiete.

In Frankfurt, Lollar, Vellmar und Hirschhorn befinden sich weitere hessische Casa Reha Seniorenpflegeheime.

Für interessierte Bürger ist der künftige Heimleiter, Andreas Höwner, unter der kostenfreien Rufnummer 0800 / 2272101 zu erreichen.

Über die Casa Reha Unternehmensgruppe:

Die Casa Reha Unternehmensgruppe zählt mit heute 59 Einrichtungen zu den führenden privaten Trägern von Seniorenpflegeheimen in Deutschland. Weitere vier Pflegeheime befinden sich im Bau. Unter ihrem Dach vereint die Unternehmensgruppe die Häuser der Marken Casa Reha, Pro Vita und Sozialkonzept. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 5.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und bildet 320 junge Menschen aus. Weitere Informationen unter www.casa-reha.de

Kontakt

CASA REHA Unternehmensgruppe
Ralf Krenzin
Unternehmenssprecher

Gablonzer Straße 35
61440 Oberursel

Tel.: 0 61 71 / 28 70-229
Fax: 0 61 71 / 28 70-24

E-Mail: unternehmenskommunikation@casa-reha.de
Internet: www.casa-reha.de

http://www.casa-reha-informationen-lilihof.de


Neues Casa Reha Seniorenpflegeheim feiert Richtfest

Casa Reha: Der „Fontanehof“ in Ludwigsfelde eröffnet im Herbst

Oberursel, Mai 2012: Am 10. Mai feiert das neue Casa Reha Seniorenpflegeheim „Fontanehof“ Richtfest. Der Bau geht zügig voran, und der Rohbau des Heims ist bereits fertiggestellt.

Passanten freuen sich nun, dass das zentrale Grundstück der Potsdamer Straße in Ludwigsfelde nach langen Jahren wieder zügig und attraktiv bebaut wird. Der traditionelle Hebauf darf natürlich nicht fehlen, bei dem sich die geladenen Gäste aus Stadt und Landkreis von den voranschreitenden Bauarbeiten des Casa Reha Seniorenpflegeheims überzeugen können. Dachstuhl und Rohbau sind fertiggestellt, nun geht es an die Installationen für Sanitär, Elektroverkabelung und Heizung.

Casa Reha-Geschäftsführer Ralf Licht: „In Ludwigsfelde entsteht ein sehr attraktives Haus mit Hotelambiente. Angenehm große Zimmer erlauben eine individuelle Einrichtung durch die Bewohner. Die Unterteilung in vier Wohnbereiche ermöglicht die Bildung kleiner Wohngemeinschaften in einem familienähnlichen Umfeld.“

Das Casa Reha Seniorenpflegeheim „Fontanehof“ soll im Herbst 2012 in Ludwigsfelde eröffnet werden. Die Brutto-Geschossfläche beträgt 7.560 m2. Insgesamt bietet das Seniorenpflegeheim auf vier Ebenen 147 Pflegeplätze, aufgeteilt in 121 Einzel- und 13 Doppelzimmer. Investor und Bauherr ist die Trias Baubetreuungs­gesellschaft, Bad Kreuznach.

Alle Bewohnerzimmer des neuen Casa Reha Pflegeheims „Fontanehof“ verfügen über ein eigenes, modern ausgestattetes Duschbad. Die Bäder sind seniorengerecht und schwellenlos geplant. In den Wohnbereichen befinden sich verschiedene Tages-, Gruppen- und Therapieräume. Alle Räume und Bewohnerzimmer des Seniorenpflegeheims sind freundlich eingerichtet und von Tageslicht durchflutet. Die Gruppenräume werden zusätzlich durch Balkone und Terrassen erweitert. Eine direkt angeschlossene großzügige Gartenanlage rundet das Gesamtbild ab.

Das Haus bietet auch ein therapeutisches Wellness-Bad zum Wohlfühlen und zur Anregung aller Sinne. Kulinarisch werden die Bewohner des Casa Reha Seniorenpflegeheims durch die hauseigene Küche mit regionaltypischen und gesunden Gerichten versorgt. Auf den Casa Reha-Speiseplänen finden sich zeitgemäße, abwechslungsreiche und schmackhafte Gerichte nach den Richtlinien für seniorengerechte Ernährung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V.

Casa Reha spricht bei dieser im Sommer kommenden Veranstaltung nicht nur an Pflegeplätzen interessierte Personen an – auch Pflegekräfte können im Rahmen einer Jobbörse in Ludwigsfelde den direkten Kontakt zum Unternehmen aufnehmen und mit Mitarbeitern anderer Casa Reha-Häuser ins Gespräch kommen. Bereits vor der Eröffnung im Herbst dieses Jahres wird Casa Reha im Sommer allen am „Fontanehof“ Interessierten ein Musterzimmer vorstellen.

Die wichtigsten Informationen zum Seniorenpflegeheim „Fontanehof“ werden unter www.casa-reha-informationenfontanenhof.de bereitgestellt.

Über die Casa Reha Unternehmensgruppe

Die Casa Reha Unternehmensgruppe zählt mit heute 59 Einrichtungen zu den führenden privaten Trägern von Seniorenpflegeheimen in Deutschland. Weitere fünf Pflegeheime werden im Jahresverlauf 2012 in Betrieb genommen. Das Unternehmen beschäftigt über 5.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und bildet 320 junge Menschen aus. Nahezu alle Häuser haben sehr gute und gute Pflegenoten vom Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) erhalten, die weitaus überwiegende Zahl der Häuser ist besser bewertet als der jeweilige Landesdurchschnitt. Vier Pflegeheime befinden sich im Bau und werden noch 2012 in Betrieb gehen, zuletzt wurde das Casa Reha Seniorenheim Glienicke in Brandenburg eröffnet.

Weitere Informationen unter www.casa-reha.de.

Ansprechpartner für die Redaktionen:

CASA REHA Unternehmensgruppe
Ralf Krenzin
Unternehmenssprecher

Gablonzer Straße 35
61440 Oberursel

Tel.: 0 61 71 / 28 70-229
Fax: 0 61 71 / 28 70-24

E-Mail: unternehmenskommunikation@casa-reha.de
Internet: www.casa-reha.de

http://www.casa-reha-informationenfontanenhof.de


Casa Reha: Attraktivität als Arbeitgeber gesteigert

Casa Reha präsentiert sich auf der Altenpflegemesse Hannover

Oberursel – März 2012. Die Casa Reha Unternehmensgruppe ist erstmals auf der Altenpflegemesse in Hannover mit einem Stand vertreten. In Halle 5, Stand B44, spricht Personaldirektor Norbert Hombach an allen drei Messetagen im Karriereforum zum Thema „Karriere und Altenpflege: ein Widerspruch in sich?“. Mit Hombach referiert ein Experte für das Thema „Karriere in der Altenpflege“. Schließlich gehört die Casa Reha Unternehmensgruppe zu den erfolgreich wachsenden Betreibern von Pflegeheimen.

Mit 320 Ausbildungsplätzen in 58 Pflegeheimen ist Casa Reha einer der größten Ausbildungsbetriebe der Branche in Deutschland. Damit kann das Unternehmen einen Teil der benötigten Fachkräfte aus den eigenen Reihen ent¬wickeln. Für Hochschulabsolventen hat Casa Reha zudem ein praxisnahes Trainee-Programm ins Leben gerufen.

Durch den Bau neuer Pflegeheime hat der Betreiber einen kontinuierlichen Bedarf an gut ausgebildeten Pflegekräften. Hierzu haben Management und Mit¬arbeiter von Casa Reha gemein¬sam wichtige Initiativen entwickelt, um das Unternehmen auch im künftigen Umfeld zu einem attraktiven Arbeitgeber zu entwickeln. Grundlage hierfür ist eine moderne Personal¬politik, die die Mitarbeiter von Casa Reha in das Zentrum des Handelns stellt. Das Unternehmens¬motto „Von Mensch zu Mensch“ wird ganz bewusst auch auf die Beziehung zu den mehr als 5300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern interpretiert.

„Auch wenn der generelle Fachkräftemangel die Lage insgesamt nicht einfach macht, sehen wir an der steigenden Zahl an Bewerbungen, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Unsere Maßnahmen zeigen Wirkung“, so Elmar B. Götz, Vorsitzender der Geschäfts¬führung der Casa Reha Holding GmbH. Er verweist beispielsweise auf Initiativen zur Dienstplangestaltung. Sie haben das Ziel einer hohen Dienstplanstabilität. Den Planungen liegen Pilotprojekte zugrunde, die an mehreren Standorten gemeinsam mit einem externen Beratungs¬unternehmen durchgeführt wurden. Dienst und Freizeit sind für die Mitarbeiter von Casa Reha nun planbar und tragen zu einer besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie bei. Die abgestimmten Dienste erhalten so eine breite Zustimmung von der Belegschaft.

Unternehmenskultur gestärkt
Branchenuntersuchungen weisen darauf hin, dass die Führungskultur ein für Pflegekräfte besonders wichtiges Kriterium für Mitarbeiterzufriedenheit ist. Sie ist ein wichtiger Baustein, der die Attraktivität eines Arbeitgebers ausmacht. Dazu Casa Reha-Geschäfts¬führer Götz: „Dies deckt sich auch mit unserer eigenen Mitarbeiterbefragung, die der Auftakt für die neuen Ansätze war. Wir haben beispielsweise in einer bundesweiten Aktion unser Leitbild mit unseren Unternehmenswerten neu interpretiert und in allen Einrichtungen als einen gelebten Bestandteil der Unternehmenskultur verankert.“

Personaldirektor Hombach nennt weitere Beispiele: „Führung fängt natürlich bei den Führungskräften an. Werteorientierte Jahresgespräche und das Fortbildungsangebot der Casa Reha Akademie verbessern kontinuierlich die Führungsqualitäten der Leitungs¬funktionen.“ Heim¬leitungen, Pflege¬dienstleitungen und im nächsten Schritt auch Wohnbereichs¬leitungen werden gezielt in der Ausübung ihrer jeweiligen Führungsaufgaben und ihrer Methodenkompetenz gestärkt. Das stärkt die persönliche Entwicklung und verbessert gleichzeitig auch das Betriebsklima.

Das neue einjährige Trainee-Programm der Casa Reha Unternehmensgruppe dient der Ausbildung des eigenen Führungskräfte¬nachwuchses. Geeignete Universitäts-absolventen werden zu Führungs¬kräften von morgen im Unternehmen entwickelt. „Unser Ziel muss sein, bevorzugter Arbeit¬geber für Pflegekräfte zu werden“, sagt Hombach. „Wir bieten Karriere- und Ent¬wicklungs¬möglichkeiten. Wir verbessern dadurch die Mitarbeiterbindung und können erfolgreicher neue Kräfte anwerben. So gewinnen wir die notwendigen Mitarbeiter zur Erreichung unserer Wachstumsziele.“

Attraktive Arbeitsplätze
Wachstum bedeutet auch die Schaffung neuer, moderner Arbeitsplätze. „Unsere Neu¬bauten bieten attraktive Arbeitsplätze und zeichnen sich durch eine gute technische Ausstat¬tung aus. Unsere Bewohner schätzen das Hotelambiente, und auch unseren Mitarbeitern gefallen die hellen, freundlichen Räumlichkeiten mit ihrer gehobenen Inneneinrichtung und guten Raumplanung. So entsteht eine Atmosphäre, in der man sich wohlfühlen kann“, so Götz.

„Wir sind überzeugt, dass die stationäre Pflege für viele Menschen im hohen Alter auf lange Sicht die richtige Versorgungsform bei Pflegebedürftigkeit ist“, betont Götz. „Das organische Wachstum des Unternehmens befindet sich auf einem gesunden Niveau. Unsere Neubauprojekte haben Hotelambiente und kommen bei den Senioren gut an. Diese Erfolge überzeugen unsere Partner in den Städten und Gemeinden sowie in der Immobilien¬wirtschaft. Wir werden bei gleichbleibender gesamtkonjunktureller Lage auch in 2013 unsere Wachstumsziele erreichen“, erläutert Götz weiter.

An fünf Standorten nimmt die Casa Reha Unternehmensgruppe in 2012 neue Einrichtungen in Betrieb. Schon in wenigen Tagen, am 14. April, öffnet in Glienicke der Angerhof mit 132 Pflegeplätzen seine Tore. Es folgen im Jahresverlauf Ludwigsburg (Walckerhof, 154 Pflegeplätze), Lage (Werrehof, 80 Pflegeplätze), Offenbach (Lilihof, 164 Pflege¬plätze) und Ludwigsfelde (Fontanehof, 147 Pflegeplätze). In 2013 plant Casa Reha weitere Häuser zu errichten. So wurde am 12. März 2012 in Augsburg der erste Spatenstich für ein zweites Haus in dieser Stadt vollzogen.

Über die Casa Reha Unternehmensgruppe

Die Casa Reha Unternehmensgruppe zählt mit heute 58 Einrichtungen zu den führenden privaten Trägern von Seniorenpflegeheimen in Deutschland. Weitere fünf Pflegeheime werden im Jahresverlauf 2012 in Betrieb genommen. Das Unternehmen beschäftigt über 5.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und bildet 320 junge Menschen aus. Beispielsweise ist das Casa Reha Haus „Am Schäfflerbach“ in Augsburg mit der Gesamtnote 1,4 bewertet, also „sehr gut“. Nahezu alle Häuser haben sehr gute und gute Pflegenoten vom Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) erhalten, die weitaus überwiegende Zahl der Häuser ist besser bewertet als der jeweilige Landesdurchschnitt. Der bayrische Landesdurchschnitt liegt bei 1,5 und ermittelt sich aus der Durchschnittsnote von 1.208 Prüfungen in Bayern.

Weitere Informationen unter www.casa-reha.de.

Ansprechpartner für die Redaktionen:
CASA REHA Unternehmensgruppe
Ralf Krenzin
Unternehmenssprecher
Gablonzer Straße 35
61440 Oberursel
Tel.: 0 61 71 / 28 70-229
Fax: 0 61 71 / 28 70-24
E-Mail: unternehmenskommunikation@casa-reha.de
Internet: www.casa-reha.de
www.casa-reha-informationen-pflegefachkraft.de