Prosperia AG, Würzburg und Fischer Acquisitions AG, Zürich gründen Immobiliengesellschaft

Würzburg – 20.04.2012 Die Würzburger Prosperia AG und die Fischer Acquisitions AG, Zürich gingen kürzlich eine Partnerschaft ein. Im Rahmen dieser Verbindung wurde die Prosperia Immobilien AG mit Sitz in Zürich gegründet.

Der Fokus der Prosperia Immobilien AG liegt auf dem Markt für Wohnimmobilien in Deutschland. Ziel der Gesellschaft ist der Erwerb, die Verwaltung, die Vermietung und die Veräußerung umfassender Wohnbauprojekte. Dipl.-Ing. Slobodan Cvetkovic, Vorstand der Prosperia AG, bringt als erfahrener Unternehmer die nötige Erfahrung im Bereich der Unternehmensfinanzierung ein; Benjamin J. Fischer, Präsident des Verwaltungsrates der Fischer Acquisitions AG, ist ausgewiesener Experte im Markt für Wohnimmobilien und liefert somit die entsprechende Expertise und Erfahrung in dieser Assetklasse.

Bereits heute besteht das Portfolio aus drei Wohnimmobilien und weist einen Gesamtwert von 20 Mio. € auf. Hierbei liegt der Eigenkapitalanteil bei 56%, d.h. der Fremdkapitalanteil ist relativ niedrig. Dies bietet eine gewisse Souveränität gegenüber externen Faktoren. Bei den Immobilienobjekten handelt es sich um Wohnimmobilien in den Städten Köln, Erfurt und Stralsund. Insgesamt zählen diese drei Wohnkomplexe etwas über 500 Wohnungen.

Für die Prosperia Immobilien AG ist insbesondere die hohe Einnahmensicherheit die Wohnimmobilien bieten, ein attraktives Investitionskriterium. Die Stabilität des Marktes spiegelt ferner die Preisentwicklung von Wohnimmobilien wider. Insbesondere Bestandsimmobilien legten jüngst deutlich zu.

„Wir sehen in der Entwicklung von Wohnimmobilien noch erhebliches Steigerungspotential. Insbesondere die Wohnraumknappheit sowie die fortschreitende Urbanisierung wirken sich hierbei besonders förderlich auf die Wertentwicklung einer Immobilie aus.“ so Slobodan Cvetkovic, Mitbegründer der Prosperia Immobilien AG.

Kontakt

Prosperia Immobilien AG

Marion Gräfin Wolffskeel-Lieblein

Seefeldstrasse 279

8008 Zürich

Tel: 0180 / 555 96 10

E-Mail: wolffskeel-lieblein@prosperia.de


Prosperia: Beteiligung bei ATPL NG Training GmbH verläuft erfolgreich

Prosperia-Beteiligung verdreifacht ihre Umsätze

Würzburg – März 2012. Die Prosperia-Beteiligung an der Flugschule ATPL NG Training GmbH entwickelt sich zu einem erfolgreichen Investment. Umsatz- und Auslastungszahlen zeigten sich in 2011 deutlich positiv. Prosperia-Vorstand Slobodan Cvetkovic sieht sich in seiner Investment-Strategie, die auch kleineren, wachstumsstarken Firmen eine Chance geben soll, bestätigt. Prosperia berichtet über das deutsch-österreichische Beteiligungsprojekt.

Das Engagement von Prosperia bei der ATPL NG Training GmbH erweist sich als Erfolgsgeschichte. Wie die österreichische Flugschule vor wenigen Tagen mitteilte, haben sich die Umsätze in 2011 im Vergleich zum Vorjahr verdreifacht. Im selben Zeitraum entwickelte sich auch der durchschnittliche Umsatz pro Flugschüler entsprechend positiv. Insgesamt sei eine erfreulich hohe Auslastung der Kursangebote wie auch der gesamten Infrastruktur festzustellen, meldet das Salzburger Unternehmen, das seine Kunden „ab initio“, d.h ohne Vorkenntnisse, zu Linienpiloten bzw. Flugbegleitern ausbildet.

Prosperia ist seit Mitte 2011 an der Flugschule beteiligt. Die Beteiligung erfolgt indirekt über eine Fondsgesellschaft unter dem Dach der Prosperia auf dem Wege eines Direktinvestments. Mit diesem Schritt machte Prosperia-Vorstand Slobodan Cvetkovic sein Versprechen wahr, gezielt in aussichtsreiche, junge Unternehmen in Wachstumsphasen zu investieren. „Wir sind uns dabei auch nicht zu schade, selbst kleinere Beteiligungsmöglichkeiten zu prüfen, bei denen die institutionellen VC-Fonds Abstand nehmen“, erläuterte Cvetkovic bereits im September 2011 die Investment-Philosophie von Prosperia. Der Beteiligungsentscheidung gingen eingehende Due-Diligence-Prüfungen voraus. Die zu erwartende Wirtschaftlichkeit des Unternehmenskonzepts der Österreicher konnte dabei bestätigt werden. Das vom Investor bereitgestellte Kapital verwendet die Startup-Firma plangemäß insbesondere für verschiedene Marketing- und Vertriebsprojekte.

Die ATPL Training GmbH profitiert derzeit vor allem von Ihrem qualitativ hochwertigen Produkt und dem jahrelangen Know-how der Initiatoren und Mitarbeiter in der Ausbildung von Verkehrsflugzeugführern. Die flexible Ausbildungsdauer von 12 über 18 bis maximal 24 Monate (berufsbegleitende Ausbildung) sowie die vom Unternehmen gewährte Erfolgsgarantie (jeder Absolvent schließt die Linienpilotenausbildung mit erfolgreichem Ergebnis ab), veranlasst Flugschüler aus allen Regionen Deutschlands, der Schweiz, Italien (Südtirol) und natürlich aus allen Regionen Österreichs im Aviation Center Salzburg, einem der modernsten Ausbildungszentren in Mitteleuropa, ihre berufliche Karriere zu starten.

Weitere Faktoren, die nach Meinung von Prosperia auch für die Zukunft eine positive Geschäftsentwicklung erwarten lassen, sind der erfolgsorientierte Ansatz der Flugschule, der hohe Qualitätsanspruch der Verkehrspilotenausbildung sowie die wettbewerbsfähigen Preise, die ATPL NG den Flugschülern bieten kann.

Prosperia stellt auf der Seite www.prosperia-beteiligung-flugschule.de weitere Informationen zum Thema bereit.

Über die Prosperia

Das Emissionshaus Prosperia ist auf die Entwicklung und Emission von Beteiligungskonzepten im Bereich geschlossener Fonds spezialisiert. Den Schwerpunkt der Prosperia bilden Direktinvestments in den Sektoren Private Equity, Infrastruktur, Multi Asset und Erneuerbare Energien. Hierbei kann das Management der Prosperia auf eigene Erfahrungen wie auch auf ein Netzwerk von meist institutionellen Partnern bauen. Dabei wahrt die Prosperia bei der Umsetzung der angebotenen Kapitalanlagen einen hohen Qualitätsstandard. Um diesen Standard aufrecht erhalten zu können, analysiert ein Team von Fachleuten fortlaufend die wirtschaftlichen Chancen der Märkte, leitet hieraus ertragsstarke Investitionen ab und entwickelt Kapitalanlagen, die den Erwartungen der Privatanleger gerecht werden. Das Management der Prosperia folgt dabei einem ganzheitlichen Ansatz sowie dem Grundsatz der Portfolio-Optimierung und kann einem breiten Publikum von Anlegern renditestarke Anlageangebote bieten.

Kontakt

Prosperia AG
Marion Gräfin Wolffskeel-Lieblein

Rottendorfer Strasse 30 d
97074 Würzburg

Telefon: 0931/79792-14
Telefax: 0931/79792-17

E-Mail: wolffskeel-lieblein@prosperia.de
Internet: www.prosperia.de

www.prosperia-beteiligung-flugschule.de


Prosperia UHC Speed geht in der Saison 2012 mit zwei Audi R8 LMS ultra an den Start

Audi liefert neues Tourenwagenmodell Audi R8 LMS ultra an Prosperia UHC Speed aus

Würzburg/Neckarsulm – März 2012. Pünktlich zum Beginn der diesjährigen Rennsaison erhält Prosperia UHC Speed zwei der neuen Audi R8 LMS ultra. Der 570PS-starke Nachfolger des Erfolgsmodells Audi R8 LMS zeichnet sich durch eine weiterentwickelte Aerodynamik und ein optimiertes Fahrwerk aus. Noch in diesem Monat wird das von Prosperia gesponserte Rennteam aus Roth das erste Rennen im Rahmen der ADAC GT Masters mit dem brandneuen Tourenwagen bestreiten. Gerade vor zwei Wochen gelang es Christopher Mies und Christer Jöns zusammen mit Darryl O`Young, mit dem Ingolstädter GT3-Boliden die 12 Stunden von Bathurst zu gewinnen.

Für den Rennstall Prosperia UHC Speed läuft derzeit alles nach Plan. Vor wenigen Tagen erhielt das von Prosperia und ZDC New Energy gesponserte Racing-Team eines der ersten Exemplare des Audi R8 LMS ultra, das Nachfolgermodell des bewährten Audi R8 LMS. Udo Zink, Geschäftsführer von Prosperia UHC Speed, ließ es sich nicht nehmen, den neuen Boliden persönlich im Audi-Werk in Neckarsulm in Empfang zu nehmen. Insgesamt wird Audi 20 Stück des exklusiven Sportwagens an Kunden aus Japan und anderen rennsportbegeisterten Nationen ausliefern. Neben Prosperia UHC Speed erhält nur ein anderes deutsches Tourenwagen-Team das neue Spitzenautomobil.

Wie das Vorgängermodell zeichnet sich der aktuelle Bolide durch eine Vielzahl technischer Raffinessen aus – die von den Audi-Ingenieuren für das neue Modell erneut verfeinert wurden. Der von einem V10-Motor mit 570 PS angetriebene Audi R8 LMS ultra verfügt über eine optimierte Aerodynamik, ein effizienteres Kühl- und Sicherheitspaket, weist aber auch einige Neuerungen im Fahrwerksbereich auf. Ein rennsportlicher Vorteil bleiben wie beim erstmals 2008 eingeführten Vormodell die langen Revisionsintervalle: Erst nach rund 20.000 gefahrenen Rennkilometern ist beim Audi R8 LMS ultra üblicherweise eine „Generalüberholung“ fällig.

Prosperia UHC Speed rechnet fest damit, dass der „ultra“ die Erfolgsserie der Vorjahre übertrifft. Und auch die Entwickler bewerten die mit dem neuen Modell weitergeführte Kooperation zwischen Audi und Prosperia UHC Speed als überaus positiv: „Erfreulich ist, dass Prosperia UHC Speed seine Zusammenarbeit mit uns fortsetzt und in Kürze ein zweites Exemplar des R8 LMS ultra erhalten wird“, kommentierte Romolo Liebchen, Leiter Audi Sport customer racing der quattro GmbH, die Premiere des neuen Racers.

Gelegenheiten, den Audi R8 LMS ultra ausgiebig im Rennalltag zu erproben, wird das Team Prosperia UHC Speed bereits ab dem 31. März haben. An diesem Tag beginnen die ADAC GT Masters mit der Auftaktveranstaltung in Oschersleben. Die DMV Touring Car Championships starten am 7./8. April auf dem Nürburgring. Sponsor Prosperia ist natürlich bei allen spannenden Rennterminen vor Ort dabei.

Prosperia wird auf dem offiziellen Blog www.prosperia-ag-blog.de über die wichtigsten Rennergebnisse und News vom Teams Prosperia UHC Speed ausführlich berichten.

Über die Prosperia

Das Emissionshaus Prosperia ist auf die Entwicklung und Emission von Beteiligungskonzepten im Bereich geschlossener Fonds spezialisiert. Den Schwerpunkt der Prosperia bilden Direktinvestments in den Sektoren Private Equity, Infrastruktur, Multi Asset und Erneuerbare Energien. Hierbei kann das Management der Prosperia auf eigene Erfahrungen wie auch auf ein Netzwerk von meist institutionellen Partnern bauen. Dabei wahrt die Prosperia bei der Umsetzung der angebotenen Kapitalanlagen einen hohen Qualitätsstandard. Um diesen Standard aufrecht erhalten zu können, analysiert ein Team von Fachleuten fortlaufend die wirtschaftlichen Chancen der Märkte, leitet hieraus ertragsstarke Investitionen ab und entwickelt Kapitalanlagen, die den Erwartungen der Privatanleger gerecht werden. Das Management der Prosperia folgt dabei einem ganzheitlichen Ansatz sowie dem Grundsatz der Portfolio-Optimierung und kann einem breiten Publikum von Anlegern renditestarke Anlageangebote bieten.

Kontakt

Prosperia AG
Marion Gräfin Wolffskeel-Lieblein
Rottendorfer Strasse 30 d
97074 Würzburg

Telefon: 0931/79792-14
Telefax: 0931/79792-17
E-Mail: wolffskeel-lieblein@prosperia.de
Internet: www.prosperia.de
www.prosperia-ag-blog.de


Agrarministerium der USA (USDA) fördert Anlagen der Green Gallon Solutions LLC

Prosperia-Portfoliounternehmen Green Gallon kooperiert mit der Florida Gulf Coast University

Würzburg/Fort Myers, Fla. – März 2012. Das US-Agrarministerium USDA wird die Anlagen der Green Gallon Solutions LLC, die hochwertigen Biodiesel aus gebrauchtem Pflanzenöl (Frittieröl) herstellen, auch in Zukunft finanziell unterstützen. Bei einem Vor-Ort-Termin konnten Prosperia-Vorstand Slobodan Cvetkovic und Green-Gallon-Manager Rick Finkbeiner die Fördergelder für die nächsten Jahre sicherstellen. Prosperia kann noch einen zweiten wichtigen Erfolg melden: Die Florida Gulf Coast University wird die Technologien von Green Gallon als Praxisbeispiel für die alternative Energieerzeugung in ihre Lehrpläne integrieren und die Kooperation mit dem Unternehmen intensivieren.

Das Prosperia-Engagement bei der Green Gallon Solutions LLC entwickelt sich weiterhin zum Erfolgsprojekt. Bei einem Vor-Ort-Treffen am 1. März 2012 nahmen Prosperia-Vorstand Slobodan Cvetkovic und Green-Gallon-Präsident Rick Finkbeiner weitere strategische Weichenstellungen vor. Die Manager trafen hierzu Mike Botelho, den zuständigen Rural Development Area Director des United States Department of Agriculture (USDA). Das US-Agrarministerium unterstützt bereits jetzt mit staatlichen Mitteln den Bau der Biodieselanlagen von Green Gallon, da die angewandten Verfahren den Anforderungen der amerikanischen Regierung an regenerative und alternative Kraftstofferzeugung in vollem Umfang erfüllen. Die USDA hat Green Gallon Solutions LLC bei diesem Termin bereits zugesichert, auch in Zukunft die Errichtung der Anlagen zur Herstellung von Biodiesel in den USA finanziell zu unterstützen – ein wichtiger Erfolg auch aus Perspektive der Anleger, die sich an den Prosperia-Fonds „Prosperia Green Gallon 1 und 2“ beteiligten.

Erfolgreich verliefen auch die Gespräche zwischen Prosperia Vorstand Slobodan Cvetkovic und den Managern der ZDC Group AG, Mike-Claus Barke und Hans-Christian Zink, die ebenfalls nach Fort Myers gereist waren. Die ZDC Group hat sich auf die Planung und Realisierung von Projekten im Bereich der umweltverträglichen Energiegewinnung spezialisiert. Im Stammwerk in Florida vereinbarten die Manager beider Unternehmen, noch im Frühling diesen Jahres in der Florida Gulf Coast University eine Konferenz abzuhalten, an der Wissenschaftler, Unternehmer und Politiker aus den USA und aus Deutschland teilnehmen werden. Hierbei sollen wichtige Fragen zur alternativen Energieerzeugung diskutiert werden. Für die Zukunft ist eine noch engere Kooperation zwischen Green Gallon und der Florida Gulf Coast University geplant: Die Technologien von Green Gallon werden den Studenten künftig moderne und praxiserprobte Lösungen der Biodieselherstellung veranschaulichen – parallel wollen beide Partner bestehende Technologien der umweltschonenden Energiegewinnung gemeinsam weiterentwickeln.Die US-Universität hat den Sektor der regenerativen Energien aktuell zu einem ihrer Forschungsschwerpunkte ausgebaut und betreibt einen eigenen Solarpark mit einer Leistung von rund 2 Megawatt.

Unter der Adresse www.prosperia-ag-green-gallon-1.de sind weitere aktuelle Informationen zu Prosperia und den Prosperia Green Gallon Fonds erhältlich.

Über die Prosperia

Das Emissionshaus Prosperia ist auf die Entwicklung und Emission von Beteiligungskonzepten im Bereich geschlossener Fonds spezialisiert. Den Schwerpunkt der Prosperia bilden Direktinvestments in den Sektoren Private Equity, Infrastruktur, Multi Asset und Erneuerbare Energien. Hierbei kann das Management der Prosperia auf eigene Erfahrungen wie auch auf ein Netzwerk von meist institutionellen Partnern bauen. Dabei wahrt die Prosperia bei der Umsetzung der angebotenen Kapitalanlagen einen hohen Qualitätsstandard. Um diesen Standard aufrecht erhalten zu können, analysiert ein Team von Fachleuten fortlaufend die wirtschaftlichen Chancen der Märkte, leitet hieraus ertragsstarke Investitionen ab und entwickelt Kapitalanlagen, die den Erwartungen der Privatanleger gerecht werden. Das Management der Prosperia folgt dabei einem ganzheitlichen Ansatz sowie dem Grundsatz der Portfolio-Optimierung und kann einem breiten Publikum von Anlegern renditestarke Anlageangebote bieten.

Kontakt

Prosperia AG
Marion Gräfin Wolffskeel-Lieblein

Rottendorfer Strasse 30 d
97074 Würzburg

Telefon: 0931/79792-14
Telefax: 0931/79792-17

E-Mail: wolffskeel-lieblein@prosperia.de
Internet: www.prosperia.de

http://www.prosperia-ag-green-gallon-1.de
www.prosperia-ag-green-gallon-1.de


Prosperia betreut Fondsinitiatoren – von der Erstellung des Verkaufsprospekts bis zur Anlegerverwaltung

Würzburg – Oktober 2011. Das Würzburger Emissionshaus Prosperia AG ist mit seinen anlegergerechten Kapitalanlageprodukten für seine

Innovationsfreudigkeit bekannt. Neben ihrer Tätigkeit als Fondsinitiator bietet Prosperia auch externen Fondsinitiatoren auf Wunsch ihr Know-how in der Umsetzung und Kommunikation geschlossener Fondsprodukte an – die Fondsidee und Konzeption liegt allerdings hierbei noch beim Auftraggeber. Weniger bekannt ist wahrscheinlich das Prosperia-Kompetenz-Center.

Eine umfassende Betreuung in allen Fragen, die Fondsinitiatoren betreffen – hierin sieht das Prosperia-Kompetenz-Center seine Aufgabe. Prosperia übernimmt für Fondsinitiatoren auf Wunsch alle wichtigen Aufgaben – angefangen bei der Erstellung des Verkaufsprospekts, über die Einbindung externer Kanzleien zwecks rechtlicher Prüfung, die Öffentlichkeitsarbeit, die Koordination der Vertriebsaktivitäten bis hin zur Anlegerverwaltung. Das breite Leistungsportfolio ist selbstverständlich auch als „Komplettpaket“ zu buchen.

Als entscheidende Vorteile der Prosperia wirken sich hierbei die klaren Kompetenz- und Zuständigkeitsregelungen, die direkten Kommunikationswege wie auch die zentrale Koordination aller Aktivitäten am Standort Würzburg aus. Mit diesem umfassenden Betreuungsprogramm geht die Prosperia ganz bewusst deutlich über das klassische Leistungsportfolio externer Consulting-Firmen hinaus. Fondsinitiatoren profitieren beim Prosperia-Kompetenz-Center von einer weitreichenden „Arbeitsteilung“, die es den Auftraggebern ermöglicht, sich ganz auf ihre eigentliche Kernaufgabe, d.h. das Fonds- und Investitionsmanagement, zu fokussieren.

Prosperia führt in ihrem Kompetenz-Center ihre eigene langjährige Erfahrung in der Konzeption und Platzierung geschlossener Fonds zusammen. Mit sechs Beteiligungsangeboten ist die Prosperia derzeit selbst auf dem deutschen Markt vertreten und hat sich vor allem als Emittentin von spezialisierten Private-Equity-Fonds einen Namen gemacht – zum Beispiel mit dem „Sündenfonds“ Prosperia Mephisto 1 oder verschiedenen Multi-Asset-Produkten.

Prosperia-Vorstand Dipl.-Ing. Slobodan Cvetkovic kann auf mehrjährige Erfahrungen im Fondsgeschäft zurückblicken und verwaltet derzeit ein Zeichnungsvolumen von rund 300 Millionen Euro. Personell ist das Kompetenz-Center der Prosperia ebenfalls bestens aufgestellt.

Weitere Informationen über das Prosperia Kompetenz-Center erhalten Sie unter www.prosperia-ag-kompetenz-center.de.

Über die Prosperia

Das Emissionshaus Prosperia ist auf die Entwicklung und Emission von Beteiligungskonzepten im Bereich geschlossener Fonds spezialisiert. Den Schwerpunkt der Prosperia bilden Direktinvestments in den Sektoren Private Equity, Infrastruktur, Multi Asset und Erneuerbare Energien. Hierbei kann das Management der Prosperia auf eigene Erfahrungen wie auch auf ein Netzwerk von meist institutionellen Partnern bauen. Dabei wahrt die Prosperia bei der Umsetzung der angebotenen Kapitalanlagen einen hohen Qualitätsstandard. Um diesen Standard aufrecht erhalten zu können, analysiert ein Team von Fachleuten fortlaufend die wirtschaftlichen Chancen der Märkte, leitet hieraus ertragsstarke Investitionen ab und entwickelt Kapitalanlagen, die den Erwartungen der Privatanleger gerecht werden. Das Management der Prosperia folgt dabei einem ganzheitlichen Ansatz sowie dem Grundsatz der Portfolio-Optimierung und kann einem breiten Publikum von Anlegern renditestarke Anlageangebote bieten.

Kontakt

Prosperia AG

Marion Gräfin Wolffskeel-Lieblein

Rottendorfer Strasse 30 d

97074 Würzburg

Telefon: 0931/79792-14

Telefax: 0931/79792-17

E-Mail: wolffskeel-lieblein@prosperia.de

Internet: www.prosperia.de

http://www.prosperia-ag-kompetenz-center.de